-

Moderator: MVogt

Antworten
Benutzeravatar
Theo_Gottwald
Beiträge: 323
Registriert: 03. Okt 2009, 08:57
Wohnort: Herrenstr.11 * 76706 Dettenheim
Kontaktdaten:

-

Beitrag von Theo_Gottwald » 03. Okt 2009, 12:24

-
Zuletzt geändert von Theo_Gottwald am 22. Okt 2017, 13:04, insgesamt 2-mal geändert.

HaPe Jehle
Beiträge: 181
Registriert: 29. Dez 2004, 09:58
Wohnort: Ruhpolding
Kontaktdaten:

Beitrag von HaPe Jehle » 05. Okt 2009, 12:43

Hallo Theo,

sofern Du auch AutoIT kennst, würde mich interessieren, ob sich die zusätzliche Einarbeitungszeit für den Robot lohnt. Auf den ersten Blick kommt dieser mir etwas 'krytisch' vor. Falls er aber gegenüber AutoIt deutliche Vorteile bietet, wäre es mir diese Zeit wert. Gibt es vielleicht irgendwo eine Gegenüberstellung dieser beiden Produkte.
Hans-Peter Jehle / die Bayerische IT GmbH München
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Administrator für Empirum und Citrix

Benutzeravatar
Theo_Gottwald
Beiträge: 323
Registriert: 03. Okt 2009, 08:57
Wohnort: Herrenstr.11 * 76706 Dettenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo_Gottwald » 05. Okt 2009, 13:22

Hallo Hans-Peter

Die gleiche Frage hat sich matrix42 auch gestellt, als der Robot dort vorgestellt wurde.
"Warum sollen wir das nehmen wenn AutoIt nichts kostet?"

Wir haben dann zusammen mit Hr. Vogt beide Produkte am konkreten Beispiel (Installationen) verglichen:
Aufzeichnen, abspielen, Features, Stabilität, Möglichkeiten.

Der Package Robot war dabei der klare Sieger.

Ich hatte vor zwei Wochen eine Vor-Ort Vergleichsgelegenheit mit ON COMMAND CCM, die haben auch eine "Fenstersteuerung" für native Installationen.
Auch da ist der Package-Robot und der InstaRec ganz klar als strahlender Sieger hervorgegangen.

Wenn du in deiner Firma öfter Sachen mit "Point+Klick" machst, kannst du dir damit einen großen Gefallen tun.
AutoIt und CCM Anwender können vom Umstieg auf den Package Robot nur profitieren.
Da gibt es bei allem was ich kenne kein vergleichbares Tool auf dem Markt.

Wir haben diese Tests mit Hr. Vogt mehrere Tage lang gemacht, bei automatischen Installationen gewinnt immer der Robot.
Mach doch mal bei so einem Package Robot WEBCAST mit, die m42 immer mal wieder veranstaltet. Lass dir das mal konkret zeigen.
Termin nennt dir: webcast@matrix42.de

Wenn du konkrete Fragen hast kannst du diese gerne hier stellen oder als Mail oder PM an mich richten.

Benutzeravatar
MGrundl
Beiträge: 627
Registriert: 09. Mai 2008, 17:18
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von MGrundl » 05. Okt 2009, 14:33

Hallo Herr Gottwald,

sind Sie "unabhängiger Anwender"?

Ich möchte nicht unhöflich erscheinen, aber Ihre Postings klingen so nach Werbeveranstaltung, nicht nach User-Erfahrung :wink:

lg,
Manfred

Benutzeravatar
Theo_Gottwald
Beiträge: 323
Registriert: 03. Okt 2009, 08:57
Wohnort: Herrenstr.11 * 76706 Dettenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo_Gottwald » 05. Okt 2009, 14:39

Du kannst beim "Theo" bleiben.

Nein, als "MPR Professional" bin ich natürlich kein Anwender sondern voreingenommen. Ich bin auch an der Robots-Entwicklung beteiligt.

Benutzeravatar
MGrundl
Beiträge: 627
Registriert: 09. Mai 2008, 17:18
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von MGrundl » 05. Okt 2009, 15:02

Hallo Theo,

danke für die Info.

Eine Frage hätte ich noch:
Wie wird man MPR Professional. Gibt es von Matrix42 einen speziellen Robot-Kurs?

lg,
Manfred

HaPe Jehle
Beiträge: 181
Registriert: 29. Dez 2004, 09:58
Wohnort: Ruhpolding
Kontaktdaten:

Beitrag von HaPe Jehle » 05. Okt 2009, 15:32

Hallo Theo,

Du hast eine gewisse Neugier bezüglich 'Robot' bei mir geweckt und ich werde mal eine geruhsamere Stunde dazu nutzen, mich von dessen Stärken zu überzeugen.

Soweit vielen Dank für Deine Überzeugungsarbeit.
Hans-Peter Jehle / die Bayerische IT GmbH München
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Administrator für Empirum und Citrix

Benutzeravatar
Theo_Gottwald
Beiträge: 323
Registriert: 03. Okt 2009, 08:57
Wohnort: Herrenstr.11 * 76706 Dettenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Theo_Gottwald » 05. Okt 2009, 15:40

Dazu kann ich dir derzeit noch keine Details sagen, wie es beim MPR organisiert sein wird.
An sich dreht sich hier bei m42 alles um Paketierung.
Zur Paketierung braucht man von den 800 Befehlen die der MPR hat oftmals nur 10.

Grundsätzlich gibt es beim Robot traditionell drei Stufen:

1. Einfache Installationen (Eingewiesener MPR-Anwender)
2. Fernsteuerung von Fremdanwendungen (Advanced MPR-User)
3. AddOn/PlugIn Erstellung, Robots-Programmierung (MPR-Professional User)

Wie so ein PlugIn aussieht kannst du am Beispiel des
Quicksurfer für IE 6
selbst testen, wenn du noch irgendwo einen PC/VM mit einem IE 6 drauf hast.

Das Plugin ist mit einer Urversion des MPR erstellt und verwendet nur Komponenten, die auch beim MPR dabei sind.

Man kann sich mit dem MPR also auch "Macro PlugIns" für alle möglichen Programme machen.
Die - so zeigt das Beispiel - so stabil laufen, dass man diese im Internet weltweit zum Download anbieten könnte.

Grundsätzlich gibt es Schulungen bei M42.
Diese sind derzeit hauptsächlich Paketierungsorientiert. Dabei geht es ja erstmal auch um die Einführung in den Markt.

Wenn es dann genügend Eingewiesene Anwender gibt,
bin ich zuversichtlich, dass wir dann auch die weitergehenden Schulungen für den MPR anbieten können.

@Hans-Peter:
Das war meine Absicht. Gerade Leute wie du, die sich bereits mit anderen Programmen wie AutoIt auskennen,
und da auch schon an Ihre Grenzen gestoßen sind, wissen den Robot als Upgrade zu schätzen.

Hol' dir mal einen Test-Robot mit der neuen Empirum V12,
mach mal den Quickstart, der sich auf dem Desktop installiert.
Dann kannst du uns gerne mal deine Meinung sagen.

Solltest du beim Testen auf Fragen stoßen, schreib mir eine Mail.
PM's kann ich nicht immer zeitnah beantworten, bei Mails ist das einfacher.

Es gibt von Matrix42 extra eine Support-Mailadresse rund um den Robot:
packagerobot@matrix42.de

Antworten

Zurück zu „Package Robot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste