Bild

Herausforderung des Zeitplaners für die Verteiloption

Antworten
LarsJasch_CC
Beiträge: 27
Registriert: 11. Sep 2012, 13:29
Kontaktdaten:

Herausforderung des Zeitplaners für die Verteiloption

Beitrag von LarsJasch_CC » 14. Mai 2013, 20:53

Hallo Zusammen,

folgendes Szenario was wir aktuell in der EMC eingestellt haben und wo es zu "Problemen" führt.
Es gibt ein Software Paket das folgende Verteiloptionen mit dazugehörigem Zeitplaner beinhaltet:

--> Installation+Versteckt (Paket somit NICHT bei Ausführung sichtbar im Z-Dialog da dieser eingeschalten ist per Agent
Template/Policy)

--> Installation läuft täglich und auch nur von 20:00-22:00 Uhr abends

--> Installation kann genau 2x laufen da zusätzlich eingestellt wurden ist alle 1h,
sprich 1.) 20 Uhr, 2.) 21:00 und 3.) 22:00Uhr

--> Installation läuft nur für die Clients welche das Paket noch nicht ausgeführt haben (Beispiel am Montag haben 3 von 10
Cliens das Paket installiert und am Dienstag fehlen somit noch 7 Clients. Dann sollen aber nicht nochmal die 3 bereits
installierten Clients von Montag das Paket nochmal ausführen)

--> Installation läuft auch wirklich nur in dem vom Zeitplaner gesetzten Einstellungen

Aktueller Problemfall:

--> Der Computer wird Beispielsweise um 19:45Uhr angeschalten. Nun führt der Empirum Agent sein Polling durch und macht noch keine Installation, weil ja der Zeitplan nur von 20:00-22:00Uhr gilt. Bis dato alles OK. :wink:

--> Nun wird der Computer 20:30Uhr eingeschalten und holt seine Installation nach (Warum ist das so wenn diese doch nur 20-22 Laufe solll. Liegt es daran das der Agent seine Aufgabe nachholt, weil sie eben im Zeitraum liegt aber die "wiederhole alle 1h" Option nicht angenommen wird bzw. dann immer erst eine Stunde versetzt nach der Ausführungen wie im beispiel oben 20:30 und dann 21:30 und Schluss ?) :roll: Auf jeden Fall haben wir nicht die Option im Zeitplaner gesetzt "Überzogenen Job nachholen" :mrgreen:

--> Von Montag bis Mittwoch wurden 10 von 20 Clients erreicht/installiert. Nun melden sich am Donnerstag alle restlichen 10 Clients und bekommen das Paket installiert aber die anderen zuvor schon installierten Clients ebenfalls. Warum ist das so ? Eigentlich dürfen nur die Rest Clients versorgt werden, und nicht nochmal das Paket erneut installiert werden. Bei den Patch Paketen macht das ja Sinn aber bei allen anderen wie Beispielsweise Office2010, SAP GUI, usw. nicht! :shock:

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :D Ich glaube aber das dies mit Empirum nicht geht :mrgreen: Ich muss lernen mein Altiris Vergleich so langsam abzuschalten :lol: :lol:

Vielen Dank und beste Grüße an die Empirum GURUS hier im Board :)

Jochen_Schmitt
Beiträge: 294
Registriert: 14. Dez 2004, 12:24
Wohnort: Reinheim
Kontaktdaten:

Re: Herausforderung des Zeitplaners für die Verteiloption

Beitrag von Jochen_Schmitt » 14. Mai 2013, 22:08

Hallo Lars,

OK, ich denke Deine Frage wird sich schon mal nicht mit einer Antwort beantworten lassen.

Was willst Du genau erreichen?
Dürfen diese Computer ihre Software nur in der Zeit von 20-22 Uhr erhalten?
oder ...
Soll dieses eine Paket nur in dem Zeitraum zwischen 20-22 Uhr einmalig installiert werden und
wenn es installiert ist, dann ist alles gut?

Zu deiner Feststellung, warum die Installation um 20:30 Uhr gelaufen.
Der Agent pollt dann wenn der Dienst startet und dann in dem Intervall, den du im Agent konfiguriert hast.
Somit also richtigerweise um 20:30Uhr.

Generell ist der Zeitplaner dazu da, ein Paket wiederholt auszuführen - auch wenn es schon einmal erfolgreich installiert wurde.
Deine Angabe mit 20-22 Uhr gibt dem Paket somit das Zeitfenster mit.
Wenn Dein Agent nun (aus der Luft gegriffen) alle 30min pollt und um 19:45 Uhr eingeschaltet wird,
dann prüft er um 20:15, 20:45, 21:15, 21:45 ob er etwas tun muss ... das aber erst im zweiten Schritt,
denn zuvor prüft er das Serienmuster (ganz unten). Wenn hier täglich steht, führen deine Clients allerdings das Paket ggf. jeden Tag aus, wenn der Computer jeden Tag um diese Zeit eingeschaltet ist.

Den Zeitplaner liest du am besten Aktion, Zeitraum, Serienmuster und Häufigkeit!

Welche Empirum Version hast Du denn im Einsatz?

Ich weiß, deine Frage ist noch nicht beantwortet ;).

Viele Grüße
Jochen
http://www.wpm-blog.de

Jochen_Schmitt
Beiträge: 294
Registriert: 14. Dez 2004, 12:24
Wohnort: Reinheim
Kontaktdaten:

Re: Herausforderung des Zeitplaners für die Verteiloption

Beitrag von Jochen_Schmitt » 14. Mai 2013, 22:24

Hallo Lars,

jetzt bis Du "schon" offline ...
Also, wenn die Clients immer nur um 20-22 Uhr Software installieren sollen, solltest Du einen Blick auf die Agenten-Konfiguration: SoftwareDepot, Installationszeitraum legen. ... und den Polling-Intervall nicht unberücksichtigt lassen!

Wenn nur das eine Paket einmalig in diesem Zeitraum laufen soll, so könntest Du mal folgendes versuchen ... ich habs so noch nie gemacht ;).

Bild

Jetzt sollte der Agent das Paket einmal jeden 100. Monats ausführend (ganz gleich welcher Tag ist) und nur einmal am Tag zwischen 20 und 22 Uhr. Der Intervall des Agenten muss natürlich die Möglichkeit haben, einmal zwischen 20 und 22 Uhr aktiv zu sein. Ergo ein Intervall kleiner 2 Stunden wählen, dann sind die Chance größer ;).

Ich bin gespannt, was andere noch für Ideen haben ...

Viel Erfolg!
Jochen
www.wpm-blog.de

LarsJasch_CC
Beiträge: 27
Registriert: 11. Sep 2012, 13:29
Kontaktdaten:

Re: Herausforderung des Zeitplaners für die Verteiloption

Beitrag von LarsJasch_CC » 15. Mai 2013, 07:44

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten 8) Ist man ja nichts anderes gewohnt hier aus dem Forum :mrgreen:

@Jochen: Dein Vorschlang kling zumindest plausibel und ich habe auch alles bereits schon so eingestellt außer das mit dem "immer des 100. Monats" der client würde es quasi ~ alle 8 Jahre machen, wenn überhaupt...

Ich habe das ganze jetzt mal als Test für ein Paket eingestellt, mal sehen was dabei heraus kommt. Ganz klar kann man immer gut argumentieren beim Kunden das es so nicht machbar ist mit Empirum, jedoch sieht die Praxis bzw. die gewünschte Umsetzung immer anders aus :roll:

Nochmal kurz für alle:
--> Das Paket soll die Möglichkeit haben von 20:00-22:00 Uhr zu laufen.
- Am besten 20:00 dann 21:00 und 22:00Uhr jedoch für jeden Client nicht nochmal laufen wenn der zeitplaner auf täglich
gestellt ist.
-Das Paket darf im Grunde genommen nicht nochmal drüber installiert werden, nur auf den fehlen Clients installiert werden.

Vielen Dank

LarsJasch_CC
Beiträge: 27
Registriert: 11. Sep 2012, 13:29
Kontaktdaten:

Re: Herausforderung des Zeitplaners für die Verteiloption

Beitrag von LarsJasch_CC » 23. Mai 2013, 18:02

Jochen_Schmitt hat geschrieben:Hallo Lars,

jetzt bis Du "schon" offline ...
Also, wenn die Clients immer nur um 20-22 Uhr Software installieren sollen, solltest Du einen Blick auf die Agenten-Konfiguration: SoftwareDepot, Installationszeitraum legen. ... und den Polling-Intervall nicht unberücksichtigt lassen!

Wenn nur das eine Paket einmalig in diesem Zeitraum laufen soll, so könntest Du mal folgendes versuchen ... ich habs so noch nie gemacht ;).

Bild

Jetzt sollte der Agent das Paket einmal jeden 100. Monats ausführend (ganz gleich welcher Tag ist) und nur einmal am Tag zwischen 20 und 22 Uhr. Der Intervall des Agenten muss natürlich die Möglichkeit haben, einmal zwischen 20 und 22 Uhr aktiv zu sein. Ergo ein Intervall kleiner 2 Stunden wählen, dann sind die Chance größer ;).

Ich bin gespannt, was andere noch für Ideen haben ...

Viel Erfolg!
Jochen
http://www.wpm-blog.de

Hallo Jochen,

das klappt so leider nicht. Am Dienstag diese Woche hatte ich den Test begonnen. von 5 Clients aus einer Zuweisungsgruppe wurden 3 im Teitfenster von 20-22Uhr (Polling Intervall wurde berücksichtigt) installiert weil ich die online gelassen hatte. Alles soweit so gut. Ich hatte den Haken gesetzt "Überfälligen Job nachziehen" oder so ähnlich. Nun sind von den restlich verbleibenden Clients 2 egal zu welcher Zeit (außerhalb des Zeitfensters) installiert worden. SO darf es ja eben nicht sein. Darauf hin habe ich den gesetzten Haken "Überfälligen Job nachziehen" wieder entfernt.

Schlussfolgerung: Der Agent auf dem Client erkennt im DDC File den Scheduler als nicht gültig an. Ich habe das ganze in dbgview mitgeloggt.

Nun meine Idee. Könnte man nicht einfach den Zeitplaner vom Depot wo man die Sync Job zeit einstellen kann, nutzen ? Wenn es gehen würde das der JOb dann nur 1x pro Client läuft auch wenn der Planer auf täglich eingestellt ist. Alle anderen Clients die den Job noch nciht ausgeführt haben, müssen diesen natürlich trotzdem bekommen.

Bild

:D

Das wäre doch geil oder nicht ;) :mrgreen:

Hat jemand noch ne andere Idee :shock: ??

Viele Grüße

Antworten

Zurück zu „Hilfe und FAQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast