Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Willkommen in unserer deutschsprachigen Anwendergemeinde.
Stellen Sie ruhig ihre Fragen oder teilen Sie ihr Wissen mit anderen.

Moderator: hdroege

Antworten
Benutzeravatar
ksoeder
Beiträge: 50
Registriert: 09. Okt 2017, 21:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von ksoeder » 19. Apr 2018, 15:51

Hallo zusammen,

evtl. hat jemand von Euch ja schon diese Problematik gehabt?
Wir haben einen Empirum Masterserver und 3 Subdepot Server die mit Bandbreiten von 10MBit/s (synchron) angebunden sind. Aufgrund eines Sync-Fehlers im Packages Ordner (den ich nicht genau lokalisieren kann) möchte ich den kompletten Inhalt des Packages Ordners neu synchronisieren.
Damit die Leitung dabei nicht voll ausgelastet wird, bietet Empirum an 2 Stellen die Möglichkeit die Bandbreite zu reduzieren:
1. In dem Sync-Template
2. Im Agent-Template

Beide Möglichkeiten bieten in Empirum nur die Möglichkeit die Banbreite prozentual zu limitieren. Mich würde an der Stelle interessieren auf welchen Wert sich den die prozentuale Beschränkung bezieht?
Ist es eine zuvor gemessene Bandbreite zum Depot? Oder ist auf die Bandbreite der Netzwerkschnittstelle (10GBit/s) zu verstehen?

Beide Möglichkeiten habe ich ausprobiert und keine zuverlässige Begrenzung feststellen können.

Hatte jemand schon damit Erfahrung gesammelt?
Beste Grüße
Klaus
---------------------------------------------------------------------------
Windows Srv 2016, Empirum 19.0.3.37701, DB 19.00
---------------------------------------------------------------------------
...Have you tried an unexpected reboot? :shock:

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7411
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 19. Apr 2018, 16:19

Die Logik dabei ist, dass der Transfer einfach entsprechend Pausen zwischen den Paketen macht.
Er überträgt ein Paket, macht dann eine Pause und dann das nächste Paket.
Je höher der Prozentsatz desto weniger Pausen.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Benutzeravatar
ksoeder
Beiträge: 50
Registriert: 09. Okt 2017, 21:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von ksoeder » 27. Apr 2018, 07:59

Hallo Hendrik,

ok, danke für die Info. Ich teste das Verhalten beim Sync der Subdepots einmal aus. :mrgreen:
Beste Grüße
Klaus
---------------------------------------------------------------------------
Windows Srv 2016, Empirum 19.0.3.37701, DB 19.00
---------------------------------------------------------------------------
...Have you tried an unexpected reboot? :shock:

Benutzeravatar
hdroege
Beiträge: 122
Registriert: 14. Dez 2004, 09:30
Kontaktdaten:

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von hdroege » 03. Mai 2018, 14:06

Hallo,
der Rsync Job RPackages anstelle des SMB Jobs könnte die Lösung sein.

Wenn dort im Job 50% angibt wird der throttle parameter automatisch angehängt.
Anstelle diesen zu verwenden könnte man in der Aufrufzeile den bwlimit nutzen.

--bwlimit=x
X in KBPS

Gruß
Horst Droege
Chief Product Architect

Matrix42 AG
Elbinger Strasse 7
60487 Frankfurt

http://www.matrix42.com/de
Twitter: @i_horst

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or of the support team.

Benutzeravatar
ksoeder
Beiträge: 50
Registriert: 09. Okt 2017, 21:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von ksoeder » 07. Mai 2018, 14:21

Hallo Horst,

ich habe die RSync Packages schon verwendet und mit dem Bandbreitenlimit etwas rumgespielt.
Allerdings wird an der Aufrufzeile nichts verändert, wenn ich die Bandbreite z.B. auf 10% einstelle (Das Package habe ich konfiguriert, gespeichert und danach wieder geöffnet und die Befehlszeile kontrolliert)
Nun habe ich der Befelszeile das --bwlimit=1000 angefügt und dann das RSync auf dem Subdepot neu installiert. Trotzdem verbraucht die VM immer noch mehr als 1000 kb/s - Siehe Screenshot anbei.
Mir scheint es jedoch, dass die Bandbreite insgesamt dennoch weniger belastet wird. Es entstehen aber nur wenige Male Spitzen, die dann die Leitung voll auslasten.
Dateianhänge
rsync-1000kbps.PNG
(59.6 KiB) 197-mal heruntergeladen
Beste Grüße
Klaus
---------------------------------------------------------------------------
Windows Srv 2016, Empirum 19.0.3.37701, DB 19.00
---------------------------------------------------------------------------
...Have you tried an unexpected reboot? :shock:

Benutzeravatar
ksoeder
Beiträge: 50
Registriert: 09. Okt 2017, 21:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von ksoeder » 07. Mai 2018, 15:15

Es scheint, dass man mit den Parametern die Bandbreite nicht vernünftig steuern kann. Wenn ich mit den Werte bwlimit und der Bandbreitenbeschränkung vom Paket etwas spiele (bwlimit=1000 und Bandbreitenbeschränkung 50%) komme ich auf Werte von ca. 3-4MBit, die aber für die 10MBit Leitung in Ordnung sind.
Erhöhe ich die Werte ist die Leitung sofort wieder dicht.
Ich habe nun den RSync (bwlimit=1000 und Bandbreitenbeschränkung 50%) für den kompletten Packages Ordner angestossen und die Bandbriete schwankt zwischen 1 und 8 MBit.

:|

EDIT: Siehe Screenshot zu Performance mit Bandbreitenbeschränkung
Beste Grüße
Klaus
---------------------------------------------------------------------------
Windows Srv 2016, Empirum 19.0.3.37701, DB 19.00
---------------------------------------------------------------------------
...Have you tried an unexpected reboot? :shock:

Benutzeravatar
hdroege
Beiträge: 122
Registriert: 14. Dez 2004, 09:30
Kontaktdaten:

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von hdroege » 07. Mai 2018, 16:42

Hallo,
sind bei den Messungen auch mal größere Dateien übertragen worden? Wenn da hauptsächlich der Depot Abgleich läuft, dann ist das nicht aussagekräftig.
Grundsätzlich ist es immer nur eine Reduzierung auf ein für eine Umgebung passendes Niveau - die Werte muss man da jeweils ermitteln. Viele Kunden nutzen das und bislang gab es nach der Umstellung dann keine Klagen mehr, dass Depot Sync die Leitungen dicht macht.

Gruß
Horst Droege
Chief Product Architect

Matrix42 AG
Elbinger Strasse 7
60487 Frankfurt

http://www.matrix42.com/de
Twitter: @i_horst

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or of the support team.

Benutzeravatar
ksoeder
Beiträge: 50
Registriert: 09. Okt 2017, 21:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bandbreitenbegrenzung bei Subdepots

Beitrag von ksoeder » 09. Mai 2018, 07:43

Hallo Horst,

ja bei der Messung habe ich große Dateien und viele kleine Dateien gehabt, damit ich einen ungefähren Durchschnittswert erreiche. Mit den Werten lässt sich die Bandbreite zwar nicht exakt steuern, jedoch kann man mit etwas ausprobieren die Bandbreite dennoch damit begrenzen.
Der jetzige Test (bwlimit=1000 und Bandbreitenbeschränkung 50%) lief über knapp 2 Tage und die Leitung war nur dann dicht, wenn zusätzliche Dienste über die Leitung kommunizierten.

Danke für Euren Input dazu :?
Beste Grüße
Klaus
---------------------------------------------------------------------------
Windows Srv 2016, Empirum 19.0.3.37701, DB 19.00
---------------------------------------------------------------------------
...Have you tried an unexpected reboot? :shock:

Antworten

Zurück zu „Deutsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste