Klippen bei PXE-Installation

Moderator: jknoth

Antworten
Benutzeravatar
MVdl
Beiträge: 2
Registriert: 21. Dez 2004, 13:40
Wohnort: Horstmar (bei Münster, Westf.)
Kontaktdaten:

Klippen bei PXE-Installation

Beitrag von MVdl » 21. Dez 2004, 14:08

Immer wieder lassen sich die Hardwarehersteller Klippen einfallen, die man umschiffen muss, um Windows installieren zu können. Um die Suche nach einem PXE-Image mit passender DOS-Konfiguration zu vereinfachen habe ich mir ein Templateset erstellt:

>dir /B \\%EmpirumServer%\EmpInst\Wizard\Source\TemplateSet

Autoexec_T.tpl
Config_B.tpl
Config_F.tpl
Config_FB.tpl
Config_I.tpl
Config_IB.tpl
Config_IF.tpl
Config_IFB.tpl
Config_X.tpl
Config_XB.tpl
Config_XF.tpl
Config_XFB.tpl
Config_XI.tpl
Config_XIB.tpl
Config_XIF.tpl

Dabei haben die Buchstaben in den Namen folgende Bedeutung:
X ... entfernter "/X=..." im EMM386-Aufruf in der Config.sys
I ... entfernter "/I=..." im EMM386-Aufruf in der Config.sys
F ... reduzierte "FILES=" von 30 auf 20 in der Config.sys
B ... reduzierte "BUFFERS=" von 20 auf 4 in der Config.sys
T ... entfernter "/T" im XmnDsk-Aufruf in der Autoexec.bat

Analog dazu kann man entsprechende Images anlegen lassen und wie aus dem Baukasten verwenden; damit findet ma relativ schnell ein passendes Image und braucht nicht für jede :roll: Sonderhardware ein eigenes Image erstellen lassen.

Antworten

Zurück zu „OS Installer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste