Seite 2 von 2

Re: Management Console v16: Start langsam, Bedienung träge

Verfasst: 05. Feb 2016, 09:31
von funfex
Also nach Update 3 und ein bisschen SQL Tuning ist es jetzt wieder ok. :-)

Vom Support bekam ich auch 2 SQL Files, die eine Prozedur austauschen bzw. zwei zusätzliche Indexe anlegen.

Hier hat es 6000 PC und 1600 SW Pakete, das ist auch nicht "Standard"..... und bremst gewaltig.

Re: Management Console v16: Start langsam, Bedienung träge

Verfasst: 19. Feb 2016, 10:14
von mattba
Bei uns ist die Bedienung nach Installation des Update 3 auch wieder in vernünftiger Geschwindigkeit machbar und lässt keinen Unterscheid mehr zur v14 erkennen. Somit ist nun an dieser Stelle wieder alles im grünen Bereich. Danke an alle die hier etwas geschrieben haben!

@funfex, rein interessehalber: was verstehst Du unter SQL Tuning? Gibt es bestimmte Einstellungen, die der Empirum-Datenbank besonders gut tun?

Re: Management Console v16: Start langsam, Bedienung träge

Verfasst: 24. Feb 2016, 12:20
von funfex
Für die Performance scheint das Wichtigste die Verwendung des jeweiligen Native Clients bei den ODBC Einstellungen zu sein, keinesfalls "SQL Server". Dann fand ich einige SQL Server "Tweaks", aber die wirken bei jedem Kunden ein bisschen anders....verdoppeln oder halbieren schnell mal die Performance. (RAM, Network Packet Size, Simple Mode....)

Generell ist der SQL Server gemeinsam auf dem Empirum Master das Schnellste. (Wenn das die Firmenpolicy erlaubt)

Bei grossen DB helfen 2 zusätzliche Indexe (Indicies?):

CREATE NONCLUSTERED INDEX IX_InvSoftware_SoftwareID_InstDate ON [EMPIRUM].[dbo].[InvSoftware] ([client_id]) INCLUDE ([SoftwareID], [InstDate]);
CREATE NONCLUSTERED INDEX IX_GRWIZPROP_IDPK_TreeID_client_id ON [EMPIRUM].[dbo].[GrWizProp] ([ObjectType]) INCLUDE ([IDPK], [TreeID], [client_id], [activated], [iWOLTimeout], [iWOLExecTime], [iWOLExecDate], [LastModTime]);

Hier ist die Konsole nun schneller als beim V14.....oder sonst irgendeiner Version. :-)

Re: Management Console v16: Start langsam, Bedienung träge

Verfasst: 25. Feb 2016, 13:23
von LightTempler
Hallo funfex,

das klingt auf jeden Fall mal spannend!

Was sind denn "grosse DB" ? Schaut man da auf die Datei in GByte oder die Anzahl Clients/Pakete?

Grüße
LiTe