Wake on LAN auf Hyper-V Host

Antworten
WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 19. Sep 2018, 09:49

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Windows 10 Clients, auf welchen Hyper-V installiert ist, lassen sich nicht per WOL wecken.
Im Inventory sieht man außerdem ausschließlich die "Hyper-V Virtual Ethernet Adapter" Netzwerkkarte, welche aber die "richtige" IP-Adresse des Hosts hat.

Vielen Dank
WorkGroup

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von MaMa82 » 19. Sep 2018, 10:22

Hallo WorkGroup,

das Geschilderte ist ein wenig verwirrend.
Zum Verständnis:
- Hardware-Client mit Windows 10
- Hyper-V Rolle/Feature installiert
- Inventory liest von der Blechkiste nur den Hyper-V Adapter aus?

Aufgabe:
WoL der Blechkiste?

Wenn dem so ist:
1.) Bitte kontrollieren, ob das Inventory die MAC-Adresse des Clients überschreibt (Computereigenschaften).
2.) Generell funktioniert WoL (auch netzübergreifend)?

Sofern WoL bei Clients im selben Netz ohne Hyper-V funktioniert, wird hier sehr wahrscheinlich das Inventory ursächlich sein. Wenn dieses nicht korrekt konfiguriert ist, wird die MAC mit der des Hyper-V Adapters überschrieben. Da WoL MAC-basiert ist, geht das dann natürlich nicht mehr. xD
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 19. Sep 2018, 10:34

Hallo MaMa82,

ja du hast das ganze richtig verstanden. Vielen Dank für die Zusammenfassung!

1) Die MAC-Adresse, welche im PXE Boot angezeigt wird, ist auch die MAC-Adresse, welche ich unter den Computereigenschaften zu sehen ist.
2) WOL funktioniert auf die hinterlegte MAC-Adresse bei diesem PC, über ein WOL-Programm (unabhängig von Matrix / Empirum). Generell funktioniert WOL bei uns Netzwerkübergreifend.

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von MaMa82 » 19. Sep 2018, 11:14

Mh..dann wäre grundlegend zu kontrollieren, ob die relevanten BIOS-Einstellungen, Energiesparoptionen und die Konfiguration der Netzwerkkarte (Enable Magic Paket for WoL oder ähnliches) noch passen hinsichtlich WoL-Aktivierung.

Das Hyper-V Feature sollte eigentlich keine Auswirkung auf die WoL-Funktionalität der Blechkiste haben.
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 19. Sep 2018, 11:18

Das dies keine Auswirkung haben sollte, erhoffe ich mir auch!

Jedoch ist dies nicht der Fall. Die BIOS-Einstellungen und Energiesparoptionen dieser PCs sind alle korrekt eingestellt.
WoL funktioniert bei diesen Maschinen ja, nur eben nicht über Empirum (was jedoch notwendig ist).

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von MaMa82 » 19. Sep 2018, 11:29

Was passiert denn, wenn du den Hyper-V Adapter aus der Inventory-Konfiguration ausschließt?

Aber vor allem - von welchem WoL reden wir denn jetzt eigentlich?
War nicht irgendwo zu lesen, dass ein externes WoL und nicht das Empirum-WoL verwendet wird?
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 19. Sep 2018, 11:45

Ich habe nun den Hyper-V Adapter aus dem Inventory ausgeschlossen.
Nun sieht man im Inventroy keine Netzwerkkarte mehr. Wake on Lan funktioniert jedoch leider noch immer nicht.

Der Weckvorgang wird über Empirum durchgeführt. Alle PCs werden morgens früh geweckt um Softwareinstallationen durchzuführen.
Das externe WoL Tool habe ich lediglich für einen Test verwendet. Hiermit funktioniert das Wecken über die MAC-Adresse problemlos.

Edit:
Im Inventory unter Allgemein -> Identität steht die richtige MAC-Adresse noch drinnen. Unter Inventory Computer steht nun NOMAC.

LightTempler
Beiträge: 407
Registriert: 23. Aug 2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von LightTempler » 24. Sep 2018, 17:13

Hallo,

ein paar Ansätze zur Eingrenzung des Problems:
  • Wird in der EMC ein Sw-Paket mit WOL aktiviert oder eine Gruppe bzw. der Rechner selber?
  • Gibt es andere Hw im selben Subnetz, die sich per Empirum WOL aufwecken lässt?
  • Es kann notwendig sein, die Broadcast IP (eine EMC Variable) auf 255.255.255.255 zu setzen.
  • Am zuständigen Empirum Server/Depot _DebugView_ auf den WOL-Dienst Prozess filtern lassen.
  • Zwei der wichtigeren Punkte für erfolgreiches WOL sind sauberes Herunterfahren (die Netzwerkkarte wird dabei vom Windowstreiber in einen WOL-empfänglichen Zustand versetzt) und nicht in einem S...irgendwas Zustand zu landen, aus dem das WOL-Paket nicht aufwecken kann. Waren hier die Testbedingungen für 'externes Tool' und 'Empirum-WOL' die selben?
Good luck! :)
LiTe

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 25. Sep 2018, 08:14

Das Problem konnte bei zwei Rechner, bei welchen es aufgefallen ist behoben werden.
Beim 1. war ein Fehlerhaftes Windowsupdate scheint so der auslöser.
Beim zweiten Rechner stand zwar im Inventory unter dem Reiter Allgemein zwar die richtige MAC-Adresse jedoch nicht unter Computer.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Jedoch würde mich interessieren, was sie mit dem Depot_DebugView meinen und wie ich dort hin komme, um ggf. in Zukunft erneut auftretende Probleme zu beheben.

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von MaMa82 » 25. Sep 2018, 09:08

Guten Morgen!

Gemeint ist das Tool DebugView (ehemals Systinternal Tools Bestandteil, jetzt Microsoft).
Dieses Tool sollte einfach auf dem zuständigen EmpirumServer (Master oder Depot) ausgeführt werden. Innerhalb des DebugView kann dann das Logging auf den WakeOnLan-Dienst eingeschränkt werden (z.B. über die Prozess-ID). :idea:
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 25. Sep 2018, 09:22

Hallo MaMa82,

leider funktioniert dieses Tool bei mir auf keinen PC.
Ich erhalte angehängten Fehler.
Dateianhänge
2018-09-25 09_20_26-Suchen in Konfigurationsgruppen.png
(239.34 KiB) 81-mal heruntergeladen

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von MaMa82 » 26. Sep 2018, 08:19

Mh...man benötigt Admin-Rechte und sollte das Tool mit erhöhten Rechten (Rechtsklick "als Administrator") starten. :wink:
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 26. Sep 2018, 08:35

Habe ich gemacht ;), die Empirum Konsole, aus welcher es ausgeführt wird, läuft als Admin.

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von MaMa82 » 26. Sep 2018, 14:10

Was passiert denn, wenn Du das Tool aus einem temporären Verzeichnis (z.B. C:\Temp) manuell als Admin ausführst?
Zudem bitte in den Eigenschaften prüfen, ob der Inhalt aus einer nicht vertrauten Quelle stammt und zugelassen/unblocked werden muss.
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

WorkGroup
Beiträge: 15
Registriert: 27. Jul 2018, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Wake on LAN auf Hyper-V Host

Beitrag von WorkGroup » 26. Sep 2018, 14:52

Das geht sogar. Dann scheint es vielleicht an der Remote verbindung zu liegen.

Antworten

Zurück zu „Verschiedenes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast