PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Moderator: epeters

Antworten
tim.v
Beiträge: 64
Registriert: 01. Feb 2013, 07:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von tim.v » 23. Jul 2014, 09:00

Liebes PackagesCloud-Team,

erst einmal ein großes Lob an das Projekt, das ich mit Begeisterung nutzen. Auch die schnellen Rückmeldungen des Supportes möchte in an dieser Stelle loben.

Ich habe in Anlehnung an Eure MSI und Unattended-Templates meine ebenfalls etwas angepasst, aber jetzt noch ein kleines Problem wenn ich mit den angepassten Templates ein Paket mit dem PackageWizard erstelle.

Frage: Da ich ebenfalls Eure Ordnerstruktur: Custom, Files, Install, Manual und Patches übernommen habe suche ich jetzt eine Möglichkeit das der Packagewizard mir diese Verz. (mind. aber das Verz. Files) automatisch anlegt und die Setup-Dateien erst einmal in den Ordern Files bewegt oder gleich dort anlegt.
Derzeit nutze ich im Anschluss an den PackageWizard eine kleine Batch-Datei die das für mich erledigt, aber wie macht ihr das?
Kann ich da in der PackageWizard.ini etwas drehen?


Danke im Voraus
Tim

Ps.: Für Interessierte habe ich mal meine derzeitigen Templates, mit einem noch übersichtlicheren MSI-Install/Repair-Aufruf angefügt.
Dateianhänge
templates.zip
(5.2 KiB) 179-mal heruntergeladen

epeters
Beiträge: 35
Registriert: 17. Mär 2005, 09:06
Wohnort: Franfurt
Kontaktdaten:

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von epeters » 25. Jul 2014, 17:15

Hallo Tim,

ich habe Ihnen bereits per Email geantwortet, aber da die Antwort sicher auch für andere Kunden interessant ist, hier nochmal mein Text:

Den Package Wizard nutzen wir sehr selten für die Paketerstellung. Die Werte die der Editor abfragt können genauso schnell auch über den Package Editor eingetragen werden, und die Datei muß i.d.R. eh geöffnet werden um auch andere Anpassungen vorzunehmen.
Ich habe aber nochmal geprüft, ob der Package Editor die Möglichkeit bietet, einen Unterordner für die Dateien vorzugeben.
Leider muß ich Sie hier jedoch enttäuschen. Eine Funktion, die in der Sektion [Environment] definierten Variablen zu verarbeiten, oder diese dem Package Wizard mitzugeben gibt es nicht und ist unseres Wissens nach auch momentan nicht vorgesehen.

PS: Ich habe mir auch erlaubt, in Ihre MSI.inf reinzuschauen. Der Parameter "V_MSITransformsParam" hat Charme.
Erik Peters
Package Cloud Engineer

matrix42 AG

erik.peters@matrix42.com
http://www.matrix42.de

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or of the package cloud team.

LightTempler
Beiträge: 407
Registriert: 23. Aug 2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von LightTempler » 30. Sep 2014, 13:44

Sollte doch mal jemand in der Mx42 -SW-Entwicklung Hand an den PackageWizzard legen: Bitte auch gleich die Dialogbox für die MSI-Variable VIIIIEEEL größer ziehen. Die nervt mit ihrem horizontalen Schieberegler schon seit es sie gibt ... :cry:
(Bitte nicht aufs Vorschlagforum verweisen. Solche Sachen sollten unter normaler Produktpflege laufen. ;-) )

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 01. Okt 2014, 17:11

Aber wenn es nicht im Feedbackforum steht weiß auch keiner dass Sie so etwas wollen.
Eine Hellseherglaskugel gehört nicht zum Arbeitsumfeld unserer Productmanager und Entwickler ;-)
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

LightTempler
Beiträge: 407
Registriert: 23. Aug 2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von LightTempler » 02. Okt 2014, 15:38

Schon klar.
Aber nach so vielen Jahren (= Empirum Versionen) sollte einfach jemand mal über die Dialogboxen gehen und sie vom 800x600 Design in die heutige Zeit heben. Müssen sich diesen Teil der Produktpflege die Kunden wirklich extra "wünschen" ?

Meiner Erfahrung nach versuchen die meisten großen Firmen ihren Produkten regelmäßig ein zeitgemäßes Äußeres zu verpassen. Und wenn es nur ist, um in Produktdemos bei Neukunden gut da zu stehen ... ;-)

Ich vermisse da stark den positiven Aspekt von Kaizen.

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 02. Okt 2014, 15:48

Ja, bei uns muss man das.

Denn nur weil es chicer aussieht wird das ProductManagement sicherlich nicht das Risiko von solchen Änderungen mit den entsprechenden QA-Prozessen starten. Da muss schon konkretes Kundeninteresse da sein.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

LightTempler
Beiträge: 407
Registriert: 23. Aug 2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von LightTempler » 06. Okt 2014, 10:50

Es ging nicht um Änderungen an den Inhalten der Dialogboxen; nur um Vergrößerungen. Das passiert in einem grafischen Editor - ohne dass Programmcode manuell geändert werden muss. Damit sollte sich auch der QA Testaufwand deutlich in Grenzen halten. Speziell zB im Editor für MSI Variable ist das Hin und Her scrollen müssen bei Listen, die oft ein Vielfaches der Dialogboxhöhe haben, mehr als nur lästig:

http://helpfiles.matrix42-web.de/2013_D ... I%7C_____2

Das Interview mit den Adobe PhotoShop Entwicklern in der neuen c't hat mir da gut gefallen:
[sinngemäß] "Wir stellen unsere Software so um, dass wir in kürzester Zeit (eine Woche) auf Kundenfeedback reagieren und kleine Verbesserungen kontinuierlich einfließen lassen können.

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: PackageCloud-Templates und PackageWirazd

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 06. Okt 2014, 10:58

Da gefällt mir das Wort "Kundenfeedback" sehr gut:
Ohne Eintrag im Feedback-Portal => ProductManagement weiß es nicht => keine Änderung.

Zu der Änderungsbeschreibung:
Änderung bleibt Änderung. Alles muss entsprechend neu getestet werden.
Der Aufwand bleibt nahezu gleich, egal was geändert wird.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Antworten

Zurück zu „Package Cloud“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast