Seite 1 von 1

Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 15. Jul 2011, 12:30
von mmensendiek
Hallo,

aufgrund begrenzter Lizenzen müssen wir in Zukunft individuell entscheiden, ob Acrobat Pro oder Adobe Reader auf einem Arbeitsplatz installiert wird. Ich bin nicht gewillt, dies für ca. 400 Clienten händisch zu tun. Aufgrund der Updateflut von Adobe müsste ich das dann auch noch alle paar Monate wiederholen.

Hat jemand für diesen Fall schon eine gute Lösung oder eine bessere Idee?

Meine Idee:
==============
Ich baue mir ein Metapaket "AdobePDF", dass allen zugewiesen wird. Sämtliche anderen Adobe-Pakete werden zum gleichen Zeitpunkt aus der Verteilung herausgenommen.
Dazu wird eine Lizenzdatei gepflegt, die alle PC-Namen für Acrobat enthält.
In dem Paket wird geprüft

Code: Alles auswählen

DoesTextInFileExist ("%COMPUTERNAME%","foo")
welches Produkt zu installieren ist.
Falls vorhanden, muss vorher das Paket des jeweiligen anderen Produkts deinstalliert werden.
Die Produkte Acrobat bzw. Reader würde ich nach wie vor in getrennten Paketen verwalten, aber nicht mehr direkt verteilen.

Viele Grüße
Matthias Mensendiek

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 15. Jul 2011, 14:42
von lennu
Hallo,

warum so kompliziert? Du kannst doch zwei getrennte Pakete erstellen (Adobe Reader und Adobe Acrobat) und den Reader auf alle Rechner und die Vollversion nur auf bestimmte Rechnerverteilen...
Praktizieren wir bei uns seit Jahren so.

Grüße,
Lennu

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 15. Jul 2011, 14:54
von mmensendiek
... ich habe meinen Beitrag gerade nochmal überarbeitet um das Problem zu verdeutlichen ....

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 15. Jul 2011, 14:57
von MGrundl
lennu hat geschrieben:...den Reader auf alle Rechner und die Vollversion nur auf bestimmte Rechnerverteilen...
Auch wir machen das so und haben damit kein Problem.

lg,
Manfred

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 15. Jul 2011, 15:06
von mmensendiek
lennu hat geschrieben:Hallo,

warum so kompliziert? Du kannst doch zwei getrennte Pakete erstellen (Adobe Reader und Adobe Acrobat) und den Reader auf alle Rechner und die Vollversion nur auf bestimmte Rechnerverteilen...
Praktizieren wir bei uns seit Jahren so.

Grüße,
Lennu
Hallo Lennu,

das haben wir bisher auch so praktiziert - es war aber für die Acrobat-User nie wirklich schön:
- andauernde Updates und lange Installationszeiten für ein Produkt, dass sie nicht nutzten
- ewiges Windows-Hickhack welche Anwendung nun für PDFs zuständig ist (z.B. bei PDFs in Emails)
- teilweise Fehler mit PDF-Browser-Plugins

Außerdem hatten wir bisher ganze Gruppen die Acrobat bekamen. Nun sind es ca. 50 einzelne PCs.

Grüße Matthias

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 15. Jul 2011, 15:36
von lennu
Dann solltest Du das wie vorgestellt durchführen: Ein Paket erstellen, welches in einer INI-Datei überprüft, ob der Rechner Acrobat Vollversion oder Reader bekommen soll (wobei ich nur die Vollversions-Rechner in der INI-Datei pflegen würde). Die Installationen / Deinstallationen musst Du dann aber auch in dem einen Paket konfigurieren, was das Paket doch recht umfangreich macht, zumal sie ja INI-Ergebnis abhängig sind.

Ich persönlich würde eher die Zeit investieren und die Installationen mittels des Adobe Tools (meine dass das irgendwas mit "Customization" heisst) so anpassen, dass die Bedürfnisse der entsprechenden Nutzer erfüllt sind. Eine Zuordnung zu 50 Rechnern ist ja auch nur einmal aufwändig...

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 18. Jul 2011, 10:46
von mmensendiek
lennu hat geschrieben: Die Installationen / Deinstallationen musst Du dann aber auch in dem einen Paket konfigurieren, was das Paket doch recht umfangreich macht, zumal sie ja INI-Ergebnis abhängig sind.
... da hast du wohl recht ...
lennu hat geschrieben: Ich persönlich würde eher die Zeit investieren und die Installationen mittels des Adobe Tools (meine dass das irgendwas mit "Customization" heisst) so anpassen, dass die Bedürfnisse der entsprechenden Nutzer erfüllt sind. Eine Zuordnung zu 50 Rechnern ist ja auch nur einmal aufwändig...
... wieso nur einmal? Bei jeder neuen Version muss ich das doch wieder machen.
Oder meinst du ich soll eine Softwaregruppe anlegen?

Grüße Matthias

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 18. Jul 2011, 13:48
von bboehm
Hallo Matthias,

Eventuell auch einfach eine Zuweisungsgruppe (ab EMP V12) für Adobe Acrobat erstellen und über einen Aktionsfilter die Rechner automatisch dorthin verschieben lassen.

Beste Grüße
Bernhard

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 18. Jul 2011, 16:57
von lennu
Hallo,

das kommt darauf an, wie Du Updates verteilst.

Wir machen das folgendermaßen: Bei Minor-Updates (also von 9.1.x auf 9.2.x) tausche ich die Installationsdateien im vorhandenen Paket Adobe Reader 9 aus, passe die setup.inf an (evtl. neue GUIDs, evtl. neue Befehle, etc.) und erhöhe die Revision des Paketes. Dadurch durchlaufen die Clients die Aktualisierung automatisch und es muss keine Neuzuordnung erfolgen.

Wenn ein Major-Update kommt (von 9.x auf 10.x), könnte man das theoretisch genauso machen (macht aber soweit ich weiss keiner). In dem Fall sollten die dynamischen Gruppen aus v14 weiterhelfen (wir arbeiten noch mit v12, daher ohne Gewähr), bei denen Du Rechnern mit Paket v9 auch Paket v10 zuordnen können solltest.

Grüße,
Lennu

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 18. Jul 2011, 17:02
von mmensendiek
... ok ich sag's lieber gleich - wir benutzen noch 2005 R2 ... :shock:

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 18. Jul 2011, 23:28
von lennu
Respekt ;-)

Ich kann nur meine Empfehlung wiederholen, den Adobe Reader als Standardsoftware auf jeden Rechner zu verteilen und die Vollversionen als Paket zusätzlich einzufügen. Mithilfe des Adobe Customization Tool kann man die Versionen eigentlich ziemlich gut vorkonfigurieren und auch einstellen, wer wann was öffnet. Wir haben den Reader 10.1 auf allen Rechnern und Acrobat 9 und 8 auf einigen wenigen Rechnern im Einsatz und bislang keine Beschwerden.

Wobei auch eine Kombination möglich wäre: Ein Adobe Reader Paket für alle Rechner. Ein Adobe Acrobat Paket, welches ebenfalls an alle Rechner verteilt wird, aber Acrobat nur installiert, wenn der Rechnername in einer INI-Datei steht.

Solltest Du dabei bleiben müssen/wollen, dass die Rechner entweder Reader oder Vollversion bekommen, ist die Zuweisung zwar einfach, das Handling des Paketes dafür aber nicht (schon gar nicht, wenn nicht nur die zwei Produkte, sondern auch noch jeweils zwei Versionen (x86 und x64) darin enthalten sein müssen). Möglich ist mit Empirum aber eigentlich alles...

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 19. Jul 2011, 07:29
von bboehm
mmensendiek hat geschrieben:... ok ich sag's lieber gleich - wir benutzen noch 2005 R2 ... :shock:
Das ist echt mutig, habt ihr keinen Supportvertrag...? :shock:
Je länger ihr mit dem Update wartet, desto schwieriger wird der Upgradepfad...

Re: Auswahlpaket Acrobat oder Reader

Verfasst: 23. Mär 2012, 11:21
von Pedda
Man könnte doch auch einfach jedem PC einmalig in einer benutzerdefinierten Variable einen entsprechenden Wert zuweisen und den dann über das Paket abfragen. Je nachdem was in der Variable steht installiert er dann das eine Programm oder das andere.

Sollte doch funktionieren oder?