Lexware Financial Office Pro 2011 Update Juni 2011

Antworten
Kay
Beiträge: 18
Registriert: 20. Apr 2010, 11:52
Kontaktdaten:

Lexware Financial Office Pro 2011 Update Juni 2011

Beitrag von Kay » 29. Jun 2011, 12:26

Hallo,

evtl. schlägt sich ja noch jmd mit diesem Programm herum.

Die Dokumentation und Support vom Hersteller sind ein grauen.

Der Client lässt sich wie folgt ausrollen:

MSI File:
\\<Lexware_Server>\lexware\professional\daten\netsetup\financial office pro\DATA\financial_office_pro_client\financial_office_pro_client.msi

Installation:
msiexec.exe /i "<PFAD>\financial_office_pro_client.msi" LX_Prog_DataDir=\\<Lexware_Server>\lexware\professional LX_Server_HOSTNAME=<Lexware_Server> /qb-!


Den nervigen Lexware Info Service kann man wie folgt runterschmeissen:
msiexec.exe /x {15B2BC56-D179-4450-84B9-7A8D7F4CE1B9} /q


LG
Kay

iceman7munich
Beiträge: 7
Registriert: 19. Jun 2009, 05:58
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Re: Lexware Financial Office Pro 2011 Update Juni 2011

Beitrag von iceman7munich » 09. Aug 2011, 10:53

Hallo KAY.

kannst Du mir mal Veraten warum ich andauernd die Aufforderungen für MSIEXEC bekomme?

Kay
Beiträge: 18
Registriert: 20. Apr 2010, 11:52
Kontaktdaten:

Re: Lexware Financial Office Pro 2011 Update Juni 2011

Beitrag von Kay » 18. Aug 2011, 09:23

Hi Iceman,

welche Meldung bekommst Du genau?

Hab Dir gerade eine PM bezüglich der kompletten Lexware installation geschickt.

LG
Kay

Kay
Beiträge: 18
Registriert: 20. Apr 2010, 11:52
Kontaktdaten:

Re: Lexware Financial Office Pro 2011 Update Juni 2011

Beitrag von Kay » 19. Jan 2012, 09:23

Hallo nochmal,

inzwischen haben wir richtige Silent Parameter direkt von Lexware erhalten.

Nachfolgend die Infos (Copy&Paste):



Silent-Installation bedeutet, dass die Installation automatisch, aber nicht unsichtbar durchgeführt wird: Die üblichen Fenster sind weiterhin zu sehen, nur sind keine Bestätigungen oder Eingaben durch den Benutzer nötig.

Grundsätzlich wird bei diesem Verfahren die Hauptdatei Lxsetup.exe mit den gewünschten Parametern gestartet. Der Aufruf erfolgt von der Kommandozeile aus (auch als DOS-Box bekannt). Für diese Aktion sind Administrator-Rechte erforderlich.

Der schematische Aufbau lautet:

[Pfad\]Lxsetup.exe [-Zusatzparameter]

Je nach Situation und gewünschtem Automatisierungsgrad können verschiedene Parameter kombiniert werden. Zu den meisten Punkten finden Sie in Ihrem Programmhandbuch unter der Rubrik Installation nähere Erklärungen. Beachten Sie auch die Beispiele am Ende dieser Anleitung.


-automation Automatisierte Installation ohne Benutzerinteraktion.


-serial XXXX Übergabe der Seriennummer, die auf Ihrem zu Produkt und Version passenden Echtheitszertifikat abgedruckt ist.


-singleplace In mehrplatzfähigen Produkten wird eine Einzelplatzinstallation durchgeführt. Ohne diesen Parameter läuft in der Professional Line eine Serverinstallation ab.


-installclient Bei einer Netzwerkinstallation wird nach dem Professional Server auf demselben Rechner auch gleich ein Client installiert.


-defaultprogrampath "[Pfad]" Übergabe eines individuellen Pfades für die Programmdateien.


-defaultdatapath "[Pfad]" Übergabe eines individuellen Pfades für die Benutzerdaten. Das letzte Verzeichnis muss ‚Daten’ lauten.
Bei einer Updateinstallation wird diese Angabe allerdings zu Gunsten des bestehenden Datenpfads ignoriert.
Bei Installation eines Professional-Clients darf diese Option nicht verwenden werden, weil der Datenpfad bereits bei der Serverinstallation festgelegt wurde.


-norebootmessage Ein notwendiger Rechnerneustart muss nicht bestätigt werden, sondern wird automatisch ausgeführt.




Grundsätzlich kann der Befehl auch als Batch-Datei gespeichert und auf diesem Weg aufgerufen werden. Das vereinfacht die Handhabung, falls mehrere Professional Clients in identischer Form installiert werden sollen.

Mit den optionalen Zusatzkomponenten verhält es sich wie folgt:
- Onlinebanking: Wird immer mitinstalliert
- Pro-Admintools: Werden nie mitinstalliert
- Dakota: Wird nie mitinstalliert (und ist auch nicht automatisierbar)

Alle nicht optionalen Komponenten (LISA, Elster etc.) werden natürlich immer installiert.


________________________________________


Beispiele:

1. Eine vollautomatisch ablaufende Lexware buchhalter pro-Installation mit Server und Client auf demselben Rechner ist durchzuführen. Die DVD liegt in Laufwerk D:\ und ein eventueller Reboot soll automatisch ausgeführt werden. Dafür wäre einzugeben:

D:\LxSetup.exe -automation -serial 1234-5678-9012-3456-7890-1234 -installclient -norebootmessage


________________________________________




2. Auf die Installation aus Beispiel 1 soll ein weiterer Client im Netzwerk Zugriff haben. Das Lexware Verzeichnis auf dem Server wurde bereits freigegeben und vom Client aus als Laufwerk L:\ verbunden (gemappt):

„L:\Lexware professional\Daten\Netsetup\Buchhalter Pro\LxSetup.exe“ -automation


________________________________________




3. Eine Erstversion von Lexware financial office wird auf einem frischen Rechner installiert, wobei die Anwenderdaten an gleicher Stelle wie das Programm selber liegen sollen. Das CD-Laufwerk hat den Buchstaben E:\. Lediglich in Bezug auf die Seriennummer ist gewünscht, dass der Anwender diese selbst eintippt:

E:\LxSetup.exe -automation -defaultdatapath "C:\Programme\Lexware\Office\Daten"

Antworten

Zurück zu „Biete“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast