Daten auf NAS auslagern

Moderatoren: MVogt, moderators

Antworten
bannehr
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2011, 19:25
Kontaktdaten:

Daten auf NAS auslagern

Beitrag von bannehr » 11. Mai 2015, 08:37

Hallo zusammen,
ich bin mir im Moment noch nicht so richtig klar darüber ob das technisch überhaupt zu lösen ist. Bin von daher für jeden Hinweis dankbar.
Wir haben einen Empirum Server und einen Depotserver in Deuschland verfügbar und voll umfänglich einsatzbereit.
Nun soll in Frankreich kein weiterer DepotServer eingesetzt werden, sondern eine NAS.
Wie kann ich nun die Clients in Frankreich dazu bewegen mit dem Hauptserver in Deutschland zu kommunizieren, sich bei einer Betankung allerdings die Daten vom NAS in Frankreich zu ziehen, da diese NAS "nur" als Datenserver eingesetzt werden soll.
Eine Änderung der SETUP.INF Dateien wäre denkbar, aber viel zu aufwendig. Sollte ohne Anpassung der Pakete laufen.

Bin über jeden Hinweis dankbar, auch wenn es dazu führt eine finale Aussage zu treffen dass dieses technsich mit Empirum nicht möglich ist.

Benutzeravatar
lennu
Beiträge: 581
Registriert: 01. Aug 2005, 16:20
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von lennu » 11. Mai 2015, 12:58

Hallo,

das ist gar kein Problem, dafür gibt es die Variable %EmpirumServer%. Wenn Du die auf den französischen Clients auf das NAS zeigen lässt, werden die Pakete auch von dort geholt. Allerdings läuft dann auch alles andere darüber (Inventory, etc.) - aber dafür gibt es ja Sync-Jobs (die Du allerdings anpassen musst, weil sie ja nicht auf dem Depot laufen).

Wir haben das bei uns über DHCP-Optionen gelöst - so bekommt jeder Client automatisch seinen nächsten Empirum-Depotserver (was auch ein NAS sein kann) zugewiesen.

Nur für die OS-Installation musst Du ein wenig basteln - das hängt aber stark davon ab, wie die Netzanbindung zwischen beiden Standorten ist.

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich aber zu einem vollständigen Depotserver raten (wir hatten über Jahre Linux-Server als "Small Subdepot" ohne PXE).

Viele Grüße,
lennu
Lennart Freyberg
Sysadmin
Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

bannehr
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2011, 19:25
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von bannehr » 11. Mai 2015, 13:35

Moin,
herzlichen Dank für die Antwort.
Eine Frage habe ich nur noch dazu bevor es an das große probieren geht.
Wie binde ich das NAS als Server ein ?
ich kann sicherlich das NAS als DEPOTSEVER in der EMC konfigurieren, aber langt das ? Woher bekommt das NAS seine Dienste um die Sw zu verteilen ?
Wäre nett wenn Du mir nochmals kurze auf die Sprünge helfen würdest.

ich persönlich würde auch lieber reinrassige DepotServer nutzen wollen, aber wir wissen ja wie das ist mit einigen "Entscheidern"........ :-(

Benutzeravatar
lennu
Beiträge: 581
Registriert: 01. Aug 2005, 16:20
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von lennu » 11. Mai 2015, 13:50

Hallo,

auf dem NAS musst/kannst Du aus Empirum-Sicht ja gar nichts installieren. Im Endeffekt musst Du die Sync-Jobs auf dem Empirumserver installieren, aber Quelle und Ziel tauschen und das Ziel fest eintragen (läuft dann ja auf dem Empirum-Server und daher anders herum als "normal"). Auf dem NAS selber musst Du die Freigaben und die Verzeichnisstruktur anlegen, was unter Windows das Subdepot-Paket erledigt hätte. Entweder Du installierst einen Testserver damit und schaust Dir das dort ab - oder Du gehst die entsprechenden setup.inf-Dateien durch.

Im Endeffekt machst Du aus einer Pull- eine Push-Replikation...

Wichtig ist noch, darauf zu achten, dass auf dem NAS dann einige Verzeichnisse für die Anwender schreibbar sein müssen (während bei den meisten Dateien read-only ja ausreicht).

Und keine Angst - es funktioniert (Linux ist an der Stelle ja auch nichts anderes als ein NAS - und wir hatten es relativ schnell am Laufen).

Da Empirum ja (beinah) ausschließlich nur über Datei-Kommunikation arbeitet, musst Du auf dem NAS sonst nichts installieren...

Gruß,
Lennu
Lennart Freyberg
Sysadmin
Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

Benutzeravatar
lennu
Beiträge: 581
Registriert: 01. Aug 2005, 16:20
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von lennu » 11. Mai 2015, 13:51

Und nur so nebenbei - ein kleiner Windowsserver ist auch nicht teurer als ein NAS. Aber ja - ich kenne das mit den Entscheidern :twisted:
Lennart Freyberg
Sysadmin
Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

Benutzeravatar
thahn
Beiträge: 487
Registriert: 03. Jan 2007, 09:03
Wohnort: KR - NRW
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von thahn » 11. Mai 2015, 13:54

Hallo,

ein Computer Objekt anlegen mit dem Namen der NAS und DepotServer Haken setzen.

der Sync der Strukturen bleibt dann eine Herausforderung.

In solchen Szenarien kommt dann ein Sync Hub zu Einsatz ein Windows System was das DepotServer Paket bekommt und angepasste Sync Template (Quelle EmpirumServer , Ziel NAS) oder die NAS bietet eine Sync Möglichkeit von Haus aus, Rsync wäre ein Möglichkeit, oder bei kleinen Umgebungen könnte auch der Master Server die Daten schieben auf die NAS ( Sync Dienst auf dem Master)

hängt immer vom Szenario ab, Möglichkeiten gibt es einige.

Rest hat der Lennu schon ausgeführt.

cYa
Thomas Hahn
Technical Account Manager

Matrix42 AG

Email: thomas.hahn[at]matrix42.com
http://www.matrix42.de
Skype: thahn42
ICQ: IO25IGO8

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG.

bannehr
Beiträge: 14
Registriert: 27. Jun 2011, 19:25
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von bannehr » 11. Mai 2015, 14:13

Super, danke.
melde mich sowie es läuft :-))) und sende schon mal eine virtuelle MERCI Box rüber ...

Benutzeravatar
lennu
Beiträge: 581
Registriert: 01. Aug 2005, 16:20
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von lennu » 11. Mai 2015, 15:00

Warum ist das virtuelle NAS-Objekt erforderlich? Bei Verzeichnissync ohne Dienste wie PXE ist das doch gar nicht notwendig...
Lennart Freyberg
Sysadmin
Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

Benutzeravatar
thahn
Beiträge: 487
Registriert: 03. Jan 2007, 09:03
Wohnort: KR - NRW
Kontaktdaten:

Re: Daten auf NAS auslagern

Beitrag von thahn » 11. Mai 2015, 15:12

HI Lennu,

abhängig vom Szenario willst du vielleicht auch nur die DDC/INI für den Standort Syncen ?
Es gibt auch den Weg alle DDC/INIs an alle Standorte ;-)

cYa
Thomas Hahn
Technical Account Manager

Matrix42 AG

Email: thomas.hahn[at]matrix42.com
http://www.matrix42.de
Skype: thahn42
ICQ: IO25IGO8

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG.

Antworten

Zurück zu „Software Management“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste