Timeout für einzelne Befehle festlegen

Moderatoren: MVogt, moderators

Antworten
DotzlerJ
Beiträge: 43
Registriert: 08. Jan 2019, 09:20
Kontaktdaten:

Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von DotzlerJ » 22. Jan 2019, 15:58

Hallo,

gibt es im Empirum eine Möglichkeit den Timeout für einzelne Befehle in beispielsweise Minuten festzulegen?

Wäre bei bestimmten Befehlen wie z.B. einen Call aufruf hilfreich damit diese nicht ewig laufen. Ist der Timeout auf z.B. 10min gesetzt und der Call Befehl ist vor den 10min fertig ist, soll in der Setup.inf wie geplant fortgeführt werden. Dauert es Allerdings länger als 10min soll in eine bestimmte Sektion gesprungen werden in welcher dann z.B. eine Errorlogmsg erzeugt wird.

Gruß

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 22. Jan 2019, 18:48

Dafür gibt es

CallTimeOut=3600

und

AbortAfterCallTimeOut=1
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

MaMa82
Beiträge: 296
Registriert: 10. Jun 2011, 13:56
Kontaktdaten:

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von MaMa82 » 23. Jan 2019, 07:52

Hallo!

Herr Ambrosius, bitte korrigieren Sie mich, aber ich meine die Steuerung CallTimeOut kann nur GLOBAL für das gesamte Skript und nicht für einzelne Befehle festgelegt werden?
Grüße MaMa82


PS: EDV steht nicht für "Elektronische Datenverarbeitung", sondern vielmehr für "ENDE DER VERNUNFT"! :roll:

DotzlerJ
Beiträge: 43
Registriert: 08. Jan 2019, 09:20
Kontaktdaten:

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von DotzlerJ » 23. Jan 2019, 13:55

Hendrik_Ambrosius hat geschrieben:
22. Jan 2019, 18:48
Dafür gibt es

CallTimeOut=3600

und

AbortAfterCallTimeOut=1
Hallo,

diese beiden Befehle stehen mir lediglich in der Application Sektion zur Verfügung...

Unter "Commands" in den anderen Sektionen wo auch die Call Befehle z.B. verfügbar sind, stehen diese laut PackageEditor nicht zur Verfügung.

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 23. Jan 2019, 14:40

Ja, braucht man dort auch nicht noch mal, oder? Wirken ja global...
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

DotzlerJ
Beiträge: 43
Registriert: 08. Jan 2019, 09:20
Kontaktdaten:

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von DotzlerJ » 23. Jan 2019, 14:52

Naja ich möchte das ganze aber in meiner Setup.inf für die Befehle einzeln steuern können und nicht Global für das gesamte Setup.inf festlegen.

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 23. Jan 2019, 14:56

Der Fall dass man für jede einzelne aufgerufene EXE unterschiedliche Timeouts definiert ist bisher nicht vorgesehen.
> ideas.matrix42.com
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Michael Tennert
Beiträge: 29
Registriert: 23. Jan 2019, 16:32
Kontaktdaten:

Re: Timeout für einzelne Befehle festlegen

Beitrag von Michael Tennert » 24. Jan 2019, 15:53

Hallo wäre sowas nicht ne Lösung?

Gut. Hier wird ein Prozess abgeschossen, der bei einer Deinstallation hochkommt und "stört"
Ich würde einfach eine Section bauen und das im Hintergrund als Schleife laufen lassen.
Da ja Batch nicht immer so "schön" ist, konvertiere ich das in eine Silent-EXE mit Adminrechten. Sieht keiner, stört keinen.


:LOOP
echo .....
@ping -n 02 localhost> nul
REM Timeout 60
TaskList|Find "Ts7hspinx.exe" >NUL || If Errorlevel 1 Goto WEITER
Goto LOOP
:WEITER
@Taskkill /F /IM s7hspinx.exe /T> NUL
Goto LOOP

Antworten

Zurück zu „Software Management“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste