Seite 1 von 1

Wie die Paketinstallation über UMTS/LTE (getaktete Verbindung) steuern?

Verfasst: 14. Mär 2019, 10:18
von der.bazi
Hallo Gemeinde,

wir haben einige Notebookuser (Windows 10- 1809) , die viel unterwegs sind.

Dabei passiert es regelmäßig, dass das mobile Datenvolumen durch Empirum Updates schnell wegschmilzt.

Was mir vorschwebt ist eine Möglichkeit die Verteilung über mobile Daten zu beeinflussen, z.B. in der Art:

- Windows Sicherheitsupdates kommen immer über Empirum
- Programmupdates kommen standardmäßig nicht, können aber vom User oder Admin explizit freigegeben werden

Hat jemand Ideen, wie so etwas realisiert werden kann?


Danke für Tipps und Grüße, der.bazi

Re: Wie die Paketinstallation über UMTS/LTE (getaktete Verbindung) steuern?

Verfasst: 19. Mär 2019, 12:05
von Hendrik_Ambrosius
Haben Sie schon das neue Feature zur Erkennung getakteter Verbindungen (seit Empirum 18.0.2 verfügbar) ausprobiert?
Dann kann man einfach das Patch Management so konfigurieren dass es immer läuft und andere Pakete nur bei günstiger Verbindung.
Man muss dafür den ReKey hklm,software\matrix42\agent\NetworkCostType als Paketbedingung definieren.

Re: Wie die Paketinstallation über UMTS/LTE (getaktete Verbindung) steuern?

Verfasst: 28. Jun 2019, 10:02
von tim.v
Hallo,

wir haben das mit einem zweiten kleinen Depot-Server (HTTPS) realisiert (nur dieses ist von außen ereichbar bzw. in der Depot-Reihenfolge nach dem internen Depot angesiedelt das von außen NICHT erreichbar ist) und mit folgender Lösung die für die mobilen Clients zu verteilenden Pakete eingeschränkt:
--
https://help.matrix42.de/20Unified_Endp ... ronisieren
--

LG
Tim