Seite 2 von 4

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 10. Jun 2016, 19:09
von Vulpar
Hallo Ewen,

bin auch ein Fujitsu Leidensgenosse. Ich hab schließlich diesen Eintrag in der FAQ gefunden:

http://support.ts.fujitsu.com/Download/ ... DBStatID=0

Ob sich das ganze umsetzen läßt hab ich so meine zweifel.

Falls jemand Vorschläge oder Ideen hat immer her damit.

Gruß
Tobias

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 13. Jun 2016, 07:51
von seipf
Hallo Ewen,

ahh, sorry, mein Fehler. Habe den Satz mit USB überlesen :oops:

Welche SSD ist denn eingebaut?

Gruß
Florian

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 13. Jun 2016, 13:25
von Ewen
Hallo Florian,
scheint eine normale Samsung SSD zu sein:
http://www.heise.de/preisvergleich/sams ... 75154.html
Gruß
Ewen

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 15. Jun 2016, 08:15
von seipf
Hallo Ewen,

mmhhh, also wenn es eine SATA SSD ist und du den CSM im BIOS aktiviert hast sollte es eigentlich funktionieren.
Allerdings habe ich noch nie mit einem USB-Stick versucht das OS per Empirum zu installieren. Eventuell probierst du nochmal den Weg über das WinPE.

Mehr Ideen fallen mir im Moment leider nicht ein. Sorry.

EDIT Ahh, Moment: Mir ist gerade noch was eingefallen: Die Dell Notebooks haben recht lange Daten im RAM-Speicher behalten, d.h. wenn ein Versuch einer OS-Installation fehlschlug, mussten wir mind. 1 Stunde warten, bis wir den nächsten Versuch starteten.


Viele Grüße
Florian

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 29. Jun 2016, 11:30
von HaKp
Moin,

mit demselben Thema durfte ich mich die letzten zwei Tage ebenfalls beschäftigen...

Win7, sowie Win10 ließen sich nicht installieren (Mal der Fehler, dass die HDD nicht gemountet werden konnte, die Partitionen nicht erstellt werden konnten oder ein Bluescreen während des Bootvorgangs vom Windows PE).

Entsprechend wie folgt habe ich's dann letztendlich lösen können ( vielleicht waren auch alle Schritte nicht unbedingt erforderlich, aber egal: ES LÄUFT :D )

1. EPE 4.1.12 Image verwendet für Skylake Hardware

2. Neues Windows PE 10 importiert

3. In Empirum neue SCSI Hardware Treiber für Windows PE hinterlegt, nämlich folgende:

3.1. Samsung NVMe Controller
3.2. Intel 100 Series / C230 Chipset Family SATA AHCI Controller
3.3. Intel Solid-State-Drive P3xx Series

4. Anschließend nach dem Treiber-Import die WinPE Treiber Injection gestartet.

Eine ZIP mit den allen WinPE Treibern findet ihr im Anhang.

Vielleicht hilft's euch ja :)

Ach ja: Bei mir war's ein Dell Latitude E5570 und ein Dell Optiplex 5040 mit Samsung PM951.

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 21. Sep 2016, 14:58
von funfex
Danke für die Datei......bei Dell E5470 mit Samsung nvme hilft das.

Jetzt kam aber eine Marge mit LiteOn CX2 M2 NVME.
Dell supportet nur das laufende (wohl via Image) installierte Windows 7, aber keine unattended Windows7 Installation.
Das geht auch scheinbar wirklich nicht mehr.

Auf diversen Webseiten kann man lesen, das es nur einige Intel und Samsung M2 gibt, die Windows 7 (unattended) fähig sind, weil der Hersteller PE Treiber liefern muss.

Kann das wahr sein, war es das ? Hat jemand andere als Intel oder Samsung M2s am Laufen ?

DANKE !

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 21. Sep 2016, 15:33
von HaKp
Moin,

welche Fehlermeldung bzw. Problematik tritt denn während der Win7 unattended Installation auf?

Dieselbe wie auf dem Screenshot im ersten Beitrag?

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 04. Okt 2016, 18:45
von funfex
Ein [PCI Device] würde einen Treiber benötigen, "weiter" ist ausgegraut. Die Disk wird als Ziel aber angezeigt ?!
Derselbe Laptop mit einer Samsung PM951 läuft inzwischen.
Die Windows 7 Treiber fürs NVME, die in dem Werksimage stecken, sind von Microsoft (!!!).
Die versuche ich als nächstes ins PE zu verpflanzen...

Bei enem anderen Kunden sind es auch Dell Exx70, die dasselbe Problem zeigen.

Es ist schade, das Matrix42 hier so wenig bei solchen Themen unterstützt....

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 05. Okt 2016, 08:20
von r.wiegel
versuchen Sie mit der M42-Anleitung:
http://workupload.com/file/5e73g2J

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 12. Okt 2016, 14:01
von Kjartansson
funfex hat geschrieben:Ein [PCI Device] würde einen Treiber benötigen, "weiter" ist ausgegraut. Die Disk wird als Ziel aber angezeigt ?!
Derselbe Laptop mit einer Samsung PM951 läuft inzwischen.
Die Windows 7 Treiber fürs NVME, die in dem Werksimage stecken, sind von Microsoft (!!!).
Die versuche ich als nächstes ins PE zu verpflanzen...

Bei enem anderen Kunden sind es auch Dell Exx70, die dasselbe Problem zeigen.

Es ist schade, das Matrix42 hier so wenig bei solchen Themen unterstützt....
Wichtig ist im Bios die HDD auf AHCI zu endern

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 12. Okt 2016, 18:33
von funfex
Danke für die Anleitung, das mache ich derzeit schon so mit Nlite.

Interessant war auch der Tip, einfach die boot.wim eines Windows 10 zu nehmen.....das funktioniert.

Trotzdem fehlt noch irgendein Treiber im install.wim....
Wenn ich das install.wim vom Factory Recovery Image nehme, läuft es....nur ist das ein Win 7 home.
Der NVME Treiber da drin ist von Microsoft von 2006 (!), der muss da raus und in das andere System integriert werden.
Via DoubleDriver wird der aber nicht angezeigt...

Macht irgendwie keinen Spass gerade.

Irgendwann hab ich dann eine zu integrierende, funktionierende Treibersammlung....die 2 MS Patche nicht zu vergessen

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 20. Okt 2016, 23:16
von Jochen_Schmitt
Hallo,

ich hänge mich mal an den hiesigen Dialog an.
Vor mir steht ein DELL Latitude E5470 mit einer Toshiba XG4 oder anders ausgedrückt thnsn5256gpuk.
Dieses Gerät lässt sich mit allen genannten und im Internet derzeit kursierenden Mitteln nicht mit Windows x64 installieren.
Windows 10 ist kein Problem!

BIOS aktuell: 1.9.x
UEFI Boot
Legacy Support eingeschaltet
SATA Mode=AHCI

Weder der storport.sys Treiber durch den MS Hotfix KB3087873 funktioniert, noch konnte ein Treiber vom Hersteller gefunden werden.
Hat schon jemand ein Gerät mit Windows 7 x64 und der oben genannten SSD erfolgreich installiert?

Danke und viele Grüße
Jochen

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 22. Okt 2016, 10:56
von funfex
Na willkommen im Club ! :-(

Ich habe bei Dell gelesen dass bei diesem nvme ssd unbedingt Raid on statt ahci einfestellt sein muss !

Aber weiter bin ch auch nicht, hier ist es eine. LiteOn CX2.....

Es gibt auf dem Recovery Image Treiber, die man ins PE verpflanten müsste....
Auch habe ich die dortige boot.wim (~-500mb) in die sourcen kopiert, da ist auch alles richtig drin.

Ich bin auch für jden Tip dankbar.......

ciao
Mathias

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 22. Okt 2016, 22:18
von Jochen_Schmitt
Hallo Mathias,

"Raid On" anstatt "AHCI" habe ich auch schon getestet - gleiches Problem.
Ich habe mir nun erst einmal einen USB Stick gebaut, damit ich den Treiber zum "Füttern" geben kann.
... jetzt müsste ich nur noch einen in die Hand bekommen :) ...

Grüße
Jochen

Re: Neue Dell Geräte mit UEFI

Verfasst: 24. Okt 2016, 10:42
von seipf
Hallo Matthias und Jochen,

ich weiß, es ist nicht direkt einn Lösung für euer Problem, aber vielleicht hilft es ja.

Ich hatte damals einen "speziellen" Treiber für die Samsung NVMe SSD (Bei unseren Notebooks war das Modell PM951 verbaut) auf der Seite http://www.win-raid.com/t29f25-Recommen ... ivers.html gefunden, den ich in das WinPE.wim File integriert habe. Damit konnte ich dann per Empirum Win7 64 Bit installieren.

Ich vermute, dass es einfach mit der neuen Schnittstelle NVMe zusammenhängt, denn mit SATA SSDs hatten wir deutlich weniger Probleme und bestellen deshalb nur noch diese.

Viele Grüße
Florian