Surface Pro 3 - EPE 4.1.2

Moderator: jknoth

Antworten
Steve Landgraf
Beiträge: 20
Registriert: 30. Nov 2015, 08:00
Kontaktdaten:

Surface Pro 3 - EPE 4.1.2

Beitrag von Steve Landgraf » 16. Jun 2016, 16:03

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem bei der Installation von Windows 8.1 in Verbindung mit EPE 4.1.2.
Das Gerät wurde ursprünglich schon einmal mit einer älteren Version vom EPE installiert. (EIS Version 15.1.1.141)

Kann mir jemand weiterhelfen, wieso ich jetzt das System nicht mehr per Empirum installieren lassen kann?
Secure-Boot ist bei dem Surface deaktiviert.

Nachfolgend das Log.

Danke vorab.

Update 17.06.2016: Ich habe in der Zwischenzeit das EPE auf den aktuellsten Stand gebracht, jedoch gibt es keine Besserung.
16.06.2016 15:53:46 [Eis32] Performing reboot.
16.06.2016 15:53:45 [Eis32] Error No: 416 (EisError )
16.06.2016 15:53:45 [Eis32] ERROR 416: The partition 5, 15000MB, disk 0 cannot be created!
16.06.2016 15:53:34 [Eis32] Creating partition: 5 on disk: 0 with size: 15000
16.06.2016 15:53:21 [Eis32] Created partition: 3 on disk: 0 with size: 100000
16.06.2016 15:53:09 [Eis32] Creating partition: 3 on disk: 0 with size: 100000
16.06.2016 15:53:08 [Eis32] Creating all partitions...
16.06.2016 15:53:07 [Eis32] Check partition allocation plan...
16.06.2016 15:53:07 [Eis32] SSD Disk/MB: 0/244198 parttypes/MB: 239/100 12/128 0/0 0/0 0/0 0/0 free/used: 243970/228
16.06.2016 15:52:56 [Eis32] EPE40: wait for kernel/udev/systemd partition refresh...
16.06.2016 15:52:32 [Eis32] EPE40: existing MSR partition preserved
16.06.2016 15:52:32 [Eis32] EPE40: existing EFI partition preserved
16.06.2016 15:52:31 [Eis32] Disk 0 is GPT partitioned...
16.06.2016 15:52:31 [Eis32] Deleting partitions...
16.06.2016 15:52:12 [Eis32] SSD Disk/MB: 0/244198 parttypes/MB: 239/100 12/128 7/100000 7/128970 0/0 0/0 free/used: 15000/229198
16.06.2016 15:52:10 [Eis32] Preparing hard disks.
16.06.2016 15:52:10 [Eis32] Boot from extracted WinPE on Matrix42 service partition
16.06.2016 15:52:09 [Eis32] Entering EFI/GPT mode
16.06.2016 15:52:08 [Eis32] Target device for OS-Installation: /dev/sda
16.06.2016 15:52:07 [Eis32] TCP/IP address: DHCP
16.06.2016 15:52:07 [Eis32] Domain/Workgroup: Dom: GOELZAU
16.06.2016 15:52:07 [Eis32] Computer name: 07777-WIN8
16.06.2016 15:52:07 [Eis32] Image name: win8 x64 PRO DE SP1
16.06.2016 15:52:06 [Eis32] Total elapsed time: 0 min
16.06.2016 15:52:06 [Eis32] Connected Empirumserver: orbita-svr20.goelzau.orbita-film.de IP: 172.16.50.25
16.06.2016 15:52:05 [Eis32] Detected boot method: UEFI
16.06.2016 15:52:04 [Eis32] Current client mac address: 501ac5ff3c28 IP:
16.06.2016 15:52:04 [Eis32] Empirum OS-Installation script Ver. 04.08
16.06.2016 15:52:04 [Eis32] Empirum Eis32 Ver. 16.0.2.41
16.06.2016 15:51:21 [MES] Mount Empirum Server done
16.06.2016 15:51:21 [MES] /mounts/PXESRV_EmpInst is mounted
16.06.2016 15:51:21 [MES] /mounts/Configurator is mounted
16.06.2016 15:51:21 [MES] /mounts/EmpInst is mounted
16.06.2016 15:51:21 [MES] The mount-command returned 0 with options 'cred=/var/empirum/cred,file_mode=0755,gid=root,uid=root,noserverino,nounix,cache=none,sec=ntlm'
16.06.2016 15:51:19 [MES] Mount Empirum Server (mount-empirumserver.sh Vers. 4.1.2.0)...
16.06.2016 15:51:19 [EPE40] Service server ip-address is: 172.16.50.25 source: cmdline
16.06.2016 15:51:19 [EPE40] Empirum server ip-address is: 172.16.50.25 source:
16.06.2016 15:51:19 [EPE40] Client ip-address is: 172.16.38.246
16.06.2016 15:51:19 [EPE40] Client mac-address is: 501ac5ff3c28
16.06.2016 15:51:19 [EPE40] Client network interface is up
16.06.2016 15:51:19 [EPE40] Running EPE version: 4.1.2.0
16.06.2016 15:51:19 [EPE40 ] EPE globals version is: EPE40
16.06.2016 15:51:19 [EPE40 ] EPE globals (set-epeglobals.sh) available

BINS
Beiträge: 27
Registriert: 05. Aug 2014, 09:31
Kontaktdaten:

Re: Surface Pro 3 - EPE 4.1.2

Beitrag von BINS » 13. Sep 2017, 13:44

Hallo Herr Landgraf,

haben Sie das Problem lösen können?
Ich bekomme derzeit bei einem unserer Geräte den gleichen Fehler.

13.09.2017 11:37:35 [Eis32] Performing reboot.
13.09.2017 11:37:35 [Eis32] Error No: 416 (EisError 0)
13.09.2017 11:37:35 [Eis32] ERROR 416: The partition 5, 8000MB, disk 0 cannot be created!
13.09.2017 11:37:24 [Eis32] Creating partition: 5 on disk: 0 with size: 8000
13.09.2017 11:37:11 [Eis32] Created partition: 3 on disk: 0 with size: 100000
13.09.2017 11:36:58 [Eis32] Creating partition: 3 on disk: 0 with size: 100000
13.09.2017 11:36:58 [Eis32] Created partition: 2 on disk: 0 with size: 128
13.09.2017 11:36:44 [Eis32] Creating partition: 2 on disk: 0 with size: 128
13.09.2017 11:36:44 [Eis32] Created partition: 1 on disk: 0 with size: 100
13.09.2017 11:36:31 [Eis32] Creating partition: 1 on disk: 0 with size: 100
13.09.2017 11:36:31 [Eis32] Creating all partitions...
13.09.2017 11:36:30 [Eis32] Check partition allocation plan...
13.09.2017 11:36:30 [Eis32] SSD Disk/MB: 0/122104 parttypes/MB: 0/0 0/0 0/0 0/0 0/0 0/0 free/used: 122104/0
13.09.2017 11:36:20 [Eis32] EPE40: wait for kernel/udev/systemd partition refresh...
13.09.2017 11:35:34 [Eis32] Disk 0 is GPT partitioned...
13.09.2017 11:35:34 [Eis32] Deleting partitions...
13.09.2017 11:35:30 [Eis32] SSD Disk/MB: 0/122104 parttypes/MB: 255/450 239/100 12/16 7/121537 0/0 0/0 free/used: 0/122103

Alle anderen Geräte lassen sich problemlos installieren. Wir haben dieses Problem nur bei einem einzigen Gerät.
Ich vermute mittlerweile einen Hardwaredefekt.
Die Festplatte wurde bereits durch mehrere Tools überprüft und als intakt bezeichnet.
Alle unsere Laptops sind mit Samsung SSDs ausgestattet.

16.06.2016 15:52:32 [Eis32] EPE40: existing MSR partition preserved
16.06.2016 15:52:32 [Eis32] EPE40: existing EFI partition preserved


Ich bekomme ebenfalls die beiden obenstehenden Meldungen, wenn ich die Installation erneut starte. Sie tauchen nur bei diesem einen Laptop auf. Bei allen anderen nicht. Es ist keine Verschlüsselung aktiviert und auch keine Sperren auf Grund von BIOS-Einstellungen.
Haben Sie oder jemand anderes einen Lösungsansatz oder eventuell die Lösung des Problems?

Steve Landgraf
Beiträge: 20
Registriert: 30. Nov 2015, 08:00
Kontaktdaten:

Re: Surface Pro 3 - EPE 4.1.2

Beitrag von Steve Landgraf » 13. Sep 2017, 13:52

Hallo,

wir konnten das Problem mit dem Surface leider nicht lösen.
Ich habe aber nach den letzten Updates, wir setzten mittlerweile Version 17 ein, keinen Versuch mehr unternommen das System neu aufzusetzen.
Wenn das Problem bei einem unserer Notebooks aufgetreten ist, mussten wir hier das SecureBoot deaktivieren und den Festplattenmodus auf AHCI ändern.

nsv1996
Beiträge: 8
Registriert: 10. Okt 2016, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Surface Pro 3 - EPE 4.1.2

Beitrag von nsv1996 » 14. Sep 2017, 08:57

Hallo,

wir hatten so ähnliche Probleme bei unseren Surface. Wir konnten das Gerät einmal bespielen danach wollte er nicht mal mehr ins EPE booten. Bei uns hat es geholfen das Gerät einmal mit der original Recovery von Microsoft zubespielen.
Danach konnte das Gerät wieder betankt werden.
Eventuell hilft das ja.

Viele Grüße
Patrice Kruner
System Engineer - Software
----------------------------------------------------------------------
Matrix Client Management V16.1.2, Windows Server 2012R2

BINS
Beiträge: 27
Registriert: 05. Aug 2014, 09:31
Kontaktdaten:

Re: Surface Pro 3 - EPE 4.1.2

Beitrag von BINS » 18. Sep 2017, 16:20

Hallo zusammen,
wir haben das Problem bei uns lösen können. Nach fast schon forensischem Vorgehen, sind wir zu folgender Lösung gekommen.
Die Partitionierungseinstellungen in Matrix sind falsch oder ungenau gesetzt.
In unserer Matrix-Konsole stand in den Partitionierungseinstellungen für die Datenträgergröße als minimalste Festplattengröße 130.000MB. Von dieser wurden für die C-Partition 100.000MB spendiert, so wie 8000MB für die Servicepartition und den Rest für die zusätzliche D-Partition. Die D-Partition legt sich immer flexibel auf den übrig bleibenden Rest der Festplatte. Selbst bei einer normalen 125GB SSD sollten diese Einstellungen keine Probleme bereiten (nur 108GB verplant).
Nach der vergeblichen Suche nach der Lösung des Problems, haben wir versucht mit GParted die Festplatte und ihre Partitionen zu überprüfen. In GParted konnte man direkt sehen, dass nur noch 7,61GB unpartitionierter Speicher auf der Festplatte frei waren. Natürlich sind durch unterschiedliche Dateisysteme (Linux/Windows) und unterschiedliche Umrechnungsarten 8000MB nicht unbedingt 8000MB, aber auch nicht unbedingt 7,61GB.
Auf Grund dieser Erkenntnis verglichen wir einen fertig installierten Client und den abgebrochenen Client. Wir öffneten auf dem installierten Client die Windows Datenträgerverwaltung und auf dem abgebrochenen Client starteten wir eine normale Windowsinstallation. Im Partitionierungsmanager der Windowsinstallation konnte man perfekt die von Matrix angelegten Partitionen einsehen. So war es möglich 1:1 Windows NTFS Speicher-Einheiten zu vergleichen, ohne großes Umrechnen oder vage Vermutungen. Dadurch konnte man sehen, dass die Servicepartition unter Windows genau 7,81GB NTFS Speicher benötigt. Im Partitionierungsmanager des fehlgeschlagenen Clients konnte man sehen, dass 7,61GB Speicher unpartitioniert frei waren. Folglich konnte Matrix die Partition nicht anlegen, weil zu wenig Speicher auf der SSD des Laptops frei war (200MB zu wenig).
Die große Frage ist, warum hat Matrix ein Problem, wenn die Partition direkt nach der 100.000MB Partition angelegt wird. Nach diesem Schritt sollte doch mehr als genug Speicher für die Servicepartition zur Verfügung stehen. Um diesen Fehler dauerhaft zu beheben, haben wir den Wert der Datenträgergröße auf 120.000MB runtergesetzt. Wie sind wir auf diesen Wert gekommen? Wir haben später in Windows die Datenträgerverwaltung des Problemrechners geöffnet und geschaut, was die tatsächliche Gesamtgröße des Datenträgers unter NTFS ist. Windows zeigte uns schlussendlich 119,2GB NTFS Speicher an. Teilweise hatten andere Laptops mit der gleichen angegebenen Speichergröße sogar 119,3GB oder 119,4GB. Scheinbar rechnet Martix intern etwas Anderes als Windows oder nur mit den vorher definierten Werten. Man kann nicht genau sagen was in Matrix passiert, aber gedanklich legt sich Matrix alle Partitionen vorher schon an und merkt dann bei der Erstellung, dass die vorher ausgerechneten Werte nicht auf die angegebene Festplatte passen.
Eventuell kann die Lösung unseres Problems auch euer Problem lösen. Ich kann zwar nicht sehen was in euren Partitionierungseinstellungen eingestellt ist, aber eventuell ist es das gleiche Problem. Eine 250GB oder 256GB Festplatte hat wahrscheinlich nur 238GB oder 239GB. Selbst die während der Matrixinstallation angezeigten Werte weichen von den tatsächlichen Werten der Festplatte und der in der Matrix-Konsole ab. Sollte die Datenträgergröße in Matrix auf 250GB stehen, könnte dies schon den Fehler erklären.

Viele Grüße

Antworten

Zurück zu „OS Installer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste