Problem mit PXE auf einem Depotserver

Moderator: jknoth

geli
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2006, 13:47
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Kontaktdaten:

Problem mit PXE auf einem Depotserver

Beitrag von geli » 09. Okt 2006, 14:09

Hallo,

auch wenn hier schon mehrfach zu PXE und Depotservern gefragt wurde konnte keine Lösung für mein Problem entdecken.

An einem externen Standort soll ein Windows 2000 Server gleichzeitig Depot/DHCP und PXE Server spielen.
- Kompatibiltätsmodus ist gesetzt
- DHCP Option 60 gesetzt
- PXE und TFTP Dienste laufen

Der PXE boot bricht dennoch ab:
PXE-E55: ProxyDHCP service did not reply to request on port 4011
Client IP / Mask / DHCP IP werden richtig übertragen und angezeigt

---
ein testweise eingerichteter DHCP Service auf einem anderen Server (den ersten deaktiviert) ohne Option 60, dafür mit Option 66 führt zu den Fehler:
PXE-E53: no boot filename received

Woran könnte es sonst noch liegen?

Dank & Gruß,
G.Eli

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7512
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 10. Okt 2006, 05:01

Ich mache es immer so:

1) Modus: PXE/DHCP
2) DHCP Option 66 auf die IP-Adresse des Depot-Servers setzen
3) Erst PXE-Dienst starten, dann DHCP

Option 60 würde ich dann zurücksetzen.

Hat bisher immer geklappt.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

geli
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2006, 13:47
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Kontaktdaten:

Beitrag von geli » 10. Okt 2006, 09:01

Klappt leider nicht:

PXE-E53: No boot filename received

---
Auch mit Option 43 hatte ich kein Erfolg. Außer wenn ich statt der IP des Depotservers die des Empirumservers angegeben habe. Was bei einer langsamen Verbindung der Netze aber nicht praktikabel ist.

jbeimel
Moderator
Moderator
Beiträge: 642
Registriert: 15. Dez 2004, 09:16
Kontaktdaten:

Beitrag von jbeimel » 10. Okt 2006, 09:43

Sind Client und Server im gleichen Subnetz?
Die erste beschriebene Konfiguration ist eigentlich schon die absolut Korrekte. Die DHCP Option 60 wurde nach KnowHow-Center Eintrag 1448 gesetzt?
Jens Beimel
Principal Consultant


Matrix42 AG
info@matrix42.de
http://www.matrix42.de

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG.

geli
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2006, 13:47
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Kontaktdaten:

Beitrag von geli » 10. Okt 2006, 09:57

Ja, wurde nach der Anleitung gesetzt und funktioniert auch an einem anderen Standort einwandfrei - nur hier nicht...

G.Eli

jbeimel
Moderator
Moderator
Beiträge: 642
Registriert: 15. Dez 2004, 09:16
Kontaktdaten:

Beitrag von jbeimel » 10. Okt 2006, 16:51

...funktioniert auch an einem anderen Standort einwandfrei - nur hier nicht...
dann seh ich das Problem weniger bei der Konfiguration sondern irgendwas ist auf dem betroffenem Server "faul". Wenn der PXE-Dienst gestartet wird, welche Ausgaben macht er ins DebugView?
Jens Beimel
Principal Consultant


Matrix42 AG
info@matrix42.de
http://www.matrix42.de

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG.

geli
Beiträge: 20
Registriert: 12. Jun 2006, 13:47
Wohnort: Neunkirchen/Saar
Kontaktdaten:

Beitrag von geli » 12. Okt 2006, 22:42

Danke für den Tip, war goldrichtig

DebugView zeigte Fehler bei der ODBC Verbindung zum Empirum-Server. Ein Update auf MDAC 2.8 hat das Problem behoben. Besser wäre es natürlich wenn DBUtil bei der Installation des Dienstes schon etwas gemeldet hätte

Gruß,
G.Eli

markus_keup
Beiträge: 92
Registriert: 30. Nov 2006, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von markus_keup » 05. Dez 2006, 09:54

Hallo,

ich habe massive Probleme beim installieren eines PXE-Dienstes auf einem Linux-Depot.

In der Anleitung steht, am soll es per DBUTIL installieren. Allerdings bricht die Installation schnell ab, weil er im oracle-Installationsverzeichnis etwas aufrufen will und logischerweise auf dem Depot-Server nicht findet.


Gibt es vielleicht eine Anleitung bzw. Doku hierzu ?

Vielen Dank


Gruß Markus Keup

gdaum
Beiträge: 33
Registriert: 28. Apr 2006, 13:12
Kontaktdaten:

Beitrag von gdaum » 05. Dez 2006, 11:52

Hallo,
der PXE Dienst benötigt eine Verbindung zur Standortdatenbank. Dafür wird ein Oracle Client benötigt. Einfach nach Anleitung auf dem Linux Depot Server installieren.
Mit freundlichen Grüßen / Best regards

[b]Gregor Daum[/b]
Quality Engineer

[b]matrix[color=blue]42[/color] AG[/b]
Dornhofstr. 34
63263 Neu-Isenburg
[color=blue]EMail: gdaum@matrix42.de[/color]
[color=blue]http://www.matrix42.de[/color]

[b][color=red]Empirum von matrix42 -[/color][/b]
[b][color=red]manage. save. relax.[/color][/b]


Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG.

markus_keup
Beiträge: 92
Registriert: 30. Nov 2006, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von markus_keup » 05. Dez 2006, 13:34

Ich würde den PXE-Dienst gerne auf einer SuSE-Linux Pro 9.2 Maschine laufen lassen.

Da diese ja die Basis für den SLES 9 ist, sollte da technisch überhaupt kein Problem sein.

Leider fragen Sie in ihren installationsscripten und Daemons gezielt auf SLES ab.

Wie kann ich das am Besten umgehen ?


Viele Grüße,

Markus Keup

gdaum
Beiträge: 33
Registriert: 28. Apr 2006, 13:12
Kontaktdaten:

Beitrag von gdaum » 05. Dez 2006, 14:06

Als Linux Betriebssysteme für die Empirum Dienste unterstützen wir zur zeit nur SLES 9 und Redhat 3.
Mit freundlichen Grüßen / Best regards

[b]Gregor Daum[/b]
Quality Engineer

[b]matrix[color=blue]42[/color] AG[/b]
Dornhofstr. 34
63263 Neu-Isenburg
[color=blue]EMail: gdaum@matrix42.de[/color]
[color=blue]http://www.matrix42.de[/color]

[b][color=red]Empirum von matrix42 -[/color][/b]
[b][color=red]manage. save. relax.[/color][/b]


Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG.

markus_keup
Beiträge: 92
Registriert: 30. Nov 2006, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von markus_keup » 05. Dez 2006, 14:19

Das habe ich ja auch bereits gelesen. Mir ist auch klar, daß auf Basis des SLES die Dienste entwickelt wurden. Aber da die SLES9 = SuSE Pro 9.2 ist, sehe ich keinen Grund, warum man die Depot-Server nicht auch auf der wesentlich "kostengünstigeren" Linux-Variante betreiben können sollte.

Gibt es denn von Ihrerer Seite aus einen trifitgen Grund gegen den Einsatz der SuSE Pro 9.2 ?

markus_keup
Beiträge: 92
Registriert: 30. Nov 2006, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von markus_keup » 05. Dez 2006, 15:25

Jetzt habe ich soweit Alles angepasst, daß es auch auf der Suse9.2 funktionieren müßte...

Allerdings bricht der Start des Daemon jetzt ab. Er kann zwar eine Verbindung zur Datenbank aufbauen, aber es versucht dann verschiedene Felder aus einer Tabelle/View zu selektieren, die dhcp_setup heißt. Diese soll abr angeblich nicht da sein...

Dann kommt der Abbruch.


Was könnte hier denn das Problem sein ?


Vielen Dank für die Hilfe im Vorraus,


Markus Keup

gdaum
Beiträge: 33
Registriert: 28. Apr 2006, 13:12
Kontaktdaten:

Beitrag von gdaum » 05. Dez 2006, 16:28

Grundsätzlich kann ich nicht empfehlen durch "Verlinkung" von irgendwelchen Libs, die Empirum Dienste auf einem nicht supportetem Betriebssystem laufen zu lassen. Woher der Fehler kommt ist so schwer zu sagen. Auch ein Log wird hier vermutlich nicht weiterhelfen.
Mit freundlichen Grüßen / Best regards

[b]Gregor Daum[/b]
Quality Engineer

[b]matrix[color=blue]42[/color] AG[/b]
Dornhofstr. 34
63263 Neu-Isenburg
[color=blue]EMail: gdaum@matrix42.de[/color]
[color=blue]http://www.matrix42.de[/color]

[b][color=red]Empirum von matrix42 -[/color][/b]
[b][color=red]manage. save. relax.[/color][/b]


Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG.

andi20coe
Beiträge: 322
Registriert: 27. Feb 2005, 15:23
Wohnort: Rosendahl
Kontaktdaten:

Beitrag von andi20coe » 05. Dez 2006, 17:45

Obwohl mit red hat 3 ist es auch so eine sache :-)

Ausgereifter ist Empirum auf jeden Fall unter Windows, was auch als Plattform bevorzugt werden sollte.

Gruß

Andrè Döking

Antworten

Zurück zu „OS Installer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste