Seite 1 von 1

Lenovo x61s - Hänger bei "TCP/IP"

Verfasst: 13. Feb 2008, 14:07
von Pizzle
Hallo Forum,

dies ist mein erster Beitrag, und beinahe ebenso neu bin ich in der Empirum Materie. Diest ist ein Aufgabenbereich, der mir in unserer Firma gerade erst zugeteilt wurde und wir setzen Empirum Pro 10.5.1 ein.

Die normale Benutzung kriege ich mittlerweile hin, allerdings stoße ich bei unerwarteten Fehlern sofort an meine Grenzen.

Hier mein Problem:

Wir haben u.a. Lenovo-Notebooks der Reihe x61s (Modell 7667-34G). Diese sind schon länger hier im Umlauf und deren Treiber sollten auch bereits in der Empirum-Datenbank enthalten sein.

Auf vielen der Notebooks lässt sich auch ohne Probleme unser Standard-Windows XP installieren (über entsprechende PXE Boot-Routine).

Allerdings kommt es nun auch vor, dass einzelne Notebooks vor der Installation hängen bleiben.
Das über PXE zugeordnete Image wird geladen, dann kommt ein Installationsbildschirm, der beim erstmaligen Booten -manchmal- den "Fehler 100 - Verbindung zum Server fehlgeschlagen" aufzeigt.
Nach einem Reboot funktioniert dieser Schritt dann, bis der weitere Ablauf bei

"Network Login...
TCP/IP"

zum stehen kommt.

Auch ist mir aufgefallen, dass zu Beginn ab und an die Gateway-IP nicht gefunden bzw. endlos gesucht wird.

Ich habe mich bereits erkundigt und es sind noch genügend freie IP-Adressen in der IP-Range des DHCP Servers enthalten, daran kann es also nicht liegen.

Was kann ich hier tun?

Meine erste Vermutung war, dass auf diesen Notebooks ein anderer Netzwerkadapter eingesetzt wird, da afaik jedoch am Anfang alles mit dem UNDIS Treiber läuft ( :?: ), schloss ich dies als Fehlerquelle doch aus. Ein Hardware-Spy-Image ließ sich ohnehin genauso wenig laden...

Für Hinweise und Hilfe wäre ich mehr als offen. Danke schon mal im Vorraus! Und sorry für meine eventuelle Ahnungslosigkeit... :oops:

Verfasst: 14. Feb 2008, 08:28
von Stefan Tacke
Hallo Pizzle,

wir hatten auch Probleme mit dem Lenovo. Ich habe jetzt anstatt ein PXE-Image ein UMBPCI-Image gebaut. Hatte einen Call aufgemacht und dazu dann eine Anleitung erhalten. Kann ich dir gerne zukommen lassen.

Gruss Stefan

Verfasst: 14. Feb 2008, 08:42
von Pizzle
Hallo Stefan,

Das klingt ja schonmal gut. Ich bin wirklich für jede Hilfe offen und würde mich freuen, wenn Du mir die Anleitung zukommen lassen könntest. :D

Hauptsache, es funktinioniert am Ende - im Idealfall ohne Benutzereingaben, so wie es auch beim PXE-Image der Fall sein sollte...

Noch eine Frage zu meinem Problem:
Könnte es mit der Aufteilung der Partitionen zu tun haben? Standardmäßig ist auf diesen neu gelieferten Notebooks Windows Vista vorinstalliert.
Folgende Partitionsaufteilung ist dort gewählt:

Datenträger 0 - 74,53 GB
[ohne Bezeichnung]
5,44 GB - Fehlerfrei (EISA-Konfiguration)
[SW_Preload (C: )]
69,09 GB NTFS

Danke im Vorraus!

Verfasst: 14. Feb 2008, 09:02
von Stefan Tacke
Hallo Pizzle,

im Bios mussten wir noch was umstellen, irgendwas mit Sata oder so. Hatte was mit der Festplatte zu tun. Die Partitionen sollten egal sein, weil du die Kiste ja sowieso neu Formatierst.
Wo soll ich denn die Doku hinschicken?

Verfasst: 14. Feb 2008, 09:14
von Pizzle
Hallo Stefan,

Bitte schicke die Doku an paul_h@gmx.de

Vielen Dank!!!

Ich werde dennoch mal probieren, ob ich Einstellungen bzgl. SATA bei den Notebooks vornehmen kann und ob das etwas bringt...

P.S.: Du sprachst davon, dass du einen Call aufgemacht hast. Habt ihr da extra Supportveträge direkt mit matrix42 bzw. ist dieser Support kostenpflichtig? Ich bin wirklich noch etwas ahnungslos, was das alles angeht :oops:

Verfasst: 14. Feb 2008, 11:28
von Pizzle
Danke für die Dokumentation!

Leider hat es nicht geklappt - das Fehlverhalten war genau das selbe.

Ich habe dann ein BootImage erstellt und nicht die UNIDS- sondern die entsprechenden Intel NIC Treiber eingebunden - auch hier war das Resultat wieder das selbe.

Abschließend habe ich ein EPE-Image erstellt und zugeordnet. Nach der Hardware- und Treibererkennung innerhalb der GUI bekam ich immer die Fehlermeldung, dass die Verbindung zum Empirum-Server auf der Verbindung eth0 fehlgeschlagen ist.

Irgendwas scheint da grundsätzlich auf Netzwerk/Protokoll-Ebene schief zu laufen... :?
Aber was soll dass, das die ein oder andere Kommunikation abläuft, es dann aber immer mal wieder hakt bzw. nur an einem bestimmten Punkt komplett hängen bleibt (nachdem ja schon bereits über das Netzwerk kommuniziert wurde...)
:?:

Verfasst: 14. Feb 2008, 14:04
von Pizzle
Ich habe jetzt mal sowohl die Netzwerkkonfiguration des BootImages als auch die des Test-Notebooks von DHCP auf manuell umgestellt. Es scheint zu funktionieren. Gerade werden die Installationsdateien auf das Notebook kopiert...

Eine Logik sehe ich dahinter allerdings nicht - Ist jemand dieses Phänomen schon einmal unterkommen, dass sich ein PC nicht mit DHCP "verträgt" ?

Nachtrag: Auf jeden Fall muss das BootImage auf manuell umgestellt werden, das alleinige umstellen des Clients führt nicht zum Erfolg. Ob im Umkehrschluss das alleinige Umstellen des BootImages ausreicht, muss ich noch testen...

Verfasst: 14. Feb 2008, 15:24
von Hendrik_Ambrosius
Support: Normalerweise hat jeder Empirum-Kunde auch einen Supportvertrag. Allein schon wegen der Updates. Dann können Sie auch Calls bei uns aufmachen.