Seite 1 von 2

Partitionieren mit Empirum

Verfasst: 27. Mai 2008, 14:31
von gonzo
Hallo zusammen!

Ich möchte gerne definieren können, ob ich die D: Platte formatieren bzw. behalten will.

Ich habe in der Knowledge Base Artikel dazu gefunden, leider sind mir die Anleitungen dazu nicht sehr hilfreich.

Kann mir dies eventuell einer von euch kurz zusammen schreiben, was ich jetzt wirklich tun muss?

Danke!

Verfasst: 27. Mai 2008, 15:38
von Trickser
Hi,

prinzipiell 2 Möglichkeiten:

- Am einfachsten ein separates OS-Template erstellen und da die 2. Partition auf "Nicht Löschen". Dann musst du halt jeweils das richtige Template zuweisen.

- Alternativ das Ganze über ein EIS-Script und eine OS-Variable steuern.

für EPE:

- OS-Variable erstellen OS_RestageBehavior

- Scripts2\Custom\part.eis erstellen mit folgendem Inhalt:
;§§§ Please do not remove this line! Modifications only below this line!


READINI %RD%Os.ini OS_Variable OS_RestageBehavior OS_RestageBehavior
IF "%OS_RestageBehavior%"<>"0" THEN

;Write OS Soft Restaging Information to OS.ini

WRITEINI %RD%Os.ini Partition Exclude1PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition Exclude2PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition Exclude3PartNr 4

WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude1PartNr 1
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude2PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude3PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude4PartNr 4

WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude1PartNr 1
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude2PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude3PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude4PartNr 4

WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude1PartNr 1
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude2PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude3PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude4PartNr 4

§ECHO_MSG="10 Soft Restaging enabled!"
GOSUB LINUX_ECHO

ELSE

WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude1PartNr 1
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude2PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude3PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D1_Exclude4PartNr 4

WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude1PartNr 1
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude2PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude3PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D2_Exclude4PartNr 4

WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude1PartNr 1
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude2PartNr 2
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude3PartNr 3
WRITEINI %RD%Os.ini Partition D3_Exclude4PartNr 4

§ECHO_MSG="10 Soft Restaging DISABLED! HDD1 will be overwritten!"
GOSUB LINUX_ECHO

ENDIF

Verhalten: Solange OS_RestageBehavior einen anderen Wert als "0" hat bleibt die 2. Partition der ersten Platte erhalten, bei "0" wird die erste Platte so behandelt wie es im OS-Template steht. Alle anderen Platten (z.B. UB-Sticks, externe Festplatten) bleiben IMMER unangetastet. Das verhindert, dass nach der Installation ein USB-Stick eines Users versehentlich gelöscht wird, weil er noch angesteckt ist.

Achtung: Der Mod kann zu Problemen bei fabrikneuen Rechnern mit Servicepartition führen. Hier muss dann einmalig "Hart" installiert werden -> OS_RestageBehavior = 0

Gruß,

Micha

Verfasst: 05. Jun 2008, 10:18
von gonzo
Hallo!

Vielen Dank, funktioniert einwandfrei. Meine nächste Frage ist, könnte ich eventuell auch über eine Variable mitgeben, wie groß meine C-Partition sein soll (Rest D)?? Damit ich variabel auch die Systempartitionsgröße angeben kann?

Danke für eure Antworten

Verfasst: 05. Jun 2008, 10:26
von Hendrik_Ambrosius
Klar. Analog zu dem obigen Beispiel kann man auch eine Variable für C anlegen.

Alternativ kann Empirum das aber auch automatisch berechnen.

Beispiel für eine Aufteilung 60/40 bei HDs über 80 GB.
Darunter eine grosse Partition:

createpart.eis (wirkt z.B. bei XP - Vista nutzt eine andere Datei):

; *** Automatically change the partition sizes ***
; HAmbrosius@matrix42.de 03.06.2008

IF #disksize0 < 80000 THEN
#part1=#disksize0
#part2=0
#part3=0
#part4=0
ELSE
#part1=(#disksize0 * 6)/10
#part2=(#disksize0 - #part1)
#part3=0
#part4=0
ENDIF

§ECHO_MSG="10 Createpart.eis: DiskSize=%DiskSize0%"
GOSUB LINUX_ECHO

§ECHO_MSG="10 Createpart.eis: Part1=%part1% Part2=%Part2% Part3=%Part3%"
GOSUB LINUX_ECHO

Verfasst: 05. Jun 2008, 10:55
von gonzo
ok und kann ich aber weiterhin die Variable für den erhalt der D-Platte verwenden?

Verfasst: 05. Jun 2008, 11:07
von Hendrik_Ambrosius
Ja.
Allerdings wird dann nicht neu partitioniert -> Alte Größen bleiben erhalten.

Verfasst: 05. Jun 2008, 11:31
von gonzo
Ich habe nun in die CreatePart.eis folgenen Code geschrieben,

READINI %RD%Os.ini OS_Variable SizeC SizeC
IF "%SizeC%"<"20" THEN

ELSE

#part1=#disksize0 * (%SizeC%/100)
#part2=#disksize0 - #part1)
#part3=0
#part4=0
ENDIF

§ECHO_MSG="10 Createpart.eis: PartitionsizeC=%part1%"
GOSUB LINUX_ECHO
Mir wird aber im EPE immer Part1 mit 30000 angezeigt, welches im OS Template definiert ist. Wie muss ich die Variable SizeC nun im Script angeben??

Danke

Verfasst: 05. Jun 2008, 11:44
von Trickser
Hi,

kannst du mal den Abschnitt [OS_Variable] aus der OS.ini von dem Client posten ?

Gruß,

Micha.

Verfasst: 05. Jun 2008, 12:03
von gonzo
[OS_Variable]
KeepD=0
SizeC=50

Verfasst: 05. Jun 2008, 12:39
von Hendrik_Ambrosius
Versuchen Sie mal statt %SizeC% die Variable #SizeC in der Formel!

Verfasst: 05. Jun 2008, 12:49
von gonzo
Ich habe nun die Variable mit #SizeC eingebunden aber im EPE wird immer noch die größe des Betriebsystem Templates angezeigt.

Verfasst: 05. Jun 2008, 12:59
von Hendrik_Ambrosius
Dann ist die Formel irgendwie falsch.
Am besten mal erst einen statischen Wert setzen ob der überhaupt übernommen wird und dann mit der Formel experimentieren bis es klappt.

Verfasst: 05. Jun 2008, 13:28
von Trickser
Hi,

probierma:

IF #SizeC < 20 THEN

§ECHO_MSG="10 Createpart.eis: Partitionsize C from OS-Template =%part1%"
GOSUB LINUX_ECHO

ELSE

#part1=#disksize0 * (#SizeC/100)
#part2=#disksize0 - #part1)
#part3=0
#part4=0
ENDIF

§ECHO_MSG="10 Createpart.eis: PartitionsizeC=%part1%"
GOSUB LINUX_ECHO



Gruß,

Micha

Verfasst: 05. Jun 2008, 13:30
von gonzo
Ich habe nun einen Fixen Wert in das Script eingetragen und er nimmt wieder die Größe vom Template, was mache ich blos falsch??

Verfasst: 05. Jun 2008, 14:05
von Hendrik_Ambrosius
Sie machen das auch unter scripts2\custom und nicht unter scripts?
Erscheint die Meldung im EPE-PXE-Log "Createpart.eis..." ?