Seite 1 von 1

AHCI für Dumme

Verfasst: 20. Okt 2009, 13:04
von harald
Hallo zusammen,

ich möchte endlich mal einen Rechner mit AHCI unter Windows XP installieren und zwar ein DELL Latitude D5400.

Habe folgendes gemacht:


1.) BIOS auf AHCI gestellt und den Treiber mit einer händischen Installation überprüft.

Title: Serial ATA: Intel Matrix Storage Manager - Notebooks DRVR
Version : A06
OEM name : Intel Matrix Storage Manager - Notebooks
OEM Version: 8.8.0.1009
Computers : Latitude E4300, E5400, E5500, E6400, E6500, XT2
OSes : Windows XP,Windows Vista 32-bit
Languages : English
Created : Friday, July 24, 2009

Mit dem Treiberpaket geht es bis zu dem Punkt, bei dem die Datei iastor.sys von der CD gelesen werden soll. Aber ich gehe davon aus wenn ich die Installations-CD überarbeite würde das durch laufen, auf der Recovery-CD ist der Treiber dabei und die läuft.

2. Ich habe in Empirum unter Konfiguration/OS-Installer/Hardware/Treiberverwaltung sämtlich Treiber die in der Datei TXTSETUP.OEM drin sind hinzugefüht und zwar in den Baum SCSI.

3. Ich stelle in meiner EIS.INI für den betreffenden Rechner UseSCSI=YES ein.

4. Ich aktiviere in Empirum die Installation per EPE über pxe und starte die Installation.

Und dann:

-> Bluescreen, Treiberproblem keine AHCI Unterstützung. In der EIS.INI steht wieder UseSCSI=NO drin.

Was mache ich falsch ?

Verfasst: 20. Okt 2009, 16:57
von Bandit
Sry, wenn ich jetzt dumm frage, aber wurden die Änderungen direkt in der Eis.ini durchgeführt oder über den Haken im OS-Intsaller in der EMC?

Verfasst: 20. Okt 2009, 21:04
von thahn
hi,

UseScsi= yes sollte erstmal gesetzt sein, das ist eine Voraussetzung, daher bitte mal überprüfen, warum das nicht gesetzt wird.

Wie Bandit schrieb, in der EMC auch bitte überprüfen, wie es dort gesetzt ist.

Welche Empirum-Version ist im Einsatz

cYa

Verfasst: 21. Okt 2009, 10:33
von harald
@Bandit

war genau die richtige Frage. Ich habe den Eintrag direkt in de EIS.INI gemacht. Hat mir zwar nicht gefallen, aber ich habe genau den besagten Haken in der EMC nicht gefunden.

Von der Logik her würde ich sagen ich gehe im OS-Installer unter Hardware im Hardwareprofil auf dem Rechnertyp und sollte da einen Haken setzen können, aber dort ist nichts. Wo finde ich den ominösen Haken denn?

Die EIS.INI im Verzeichnis EmpInstWizardOSAuto des besagten Rechners wird bei der Installation immer neu erzeugt genau wie die OS.INI, deshalb hilft es nichts da drin zu editieren.

Empirum 2008 R2 läuft hier.

Verfasst: 21. Okt 2009, 11:00
von Bandit
Konfiguration --> OS-Installer --> Register Betriebssystemkonfiguration --> Extras aus dem Menü --> Eis.ini --> Register des gewünschten OS --> erster Eintrag

Verfasst: 21. Okt 2009, 11:32
von harald
@Bandit

diesen Haken habe ich jetzt gefunden und gesetzt, aber trotzdem noch Bluescreen.

In der EIS.INI steht jetzt UseSCSI=Yes.

Wie bekomme ich die allgemeinen SCSI-Treiber dem Rechner zugeordnet, das macht EMPIRUM doch irgendwie alleine. Sonstige Treiber kann ich dem Hardwareprofil zuordnen aber alles was unter Netzwerk, Grafik, Sound und SCSI läuft wird anders verwaltet.

Ich habe gestern expliziet die Treiber mit denen die händische Installation läuft bei EMPIRUM als SCSI-Treiber erfasst. Jetzt fehlt mir die Verknüpfung dieser Treiber mit dem Hardwarprofil.

Verfasst: 21. Okt 2009, 12:01
von pkleiber
Intel Matrix Storage Manager ist ein Software Tool um Raid Konfiguration bei Intel Chipsätzen zu managen.

Sie finden in der Empirum Konsole unter Hardware auf der linken Seite SCSI.
Dort unter Intel sind entsprechende SATA Treiber hinterlegt.

Sie müssen diese einfach nur herunterladen. Empirum prüft dann automatisch welcher der passende Treiber ist.

Es müssen keine SCSI Treiber dem HW Profil zugewiesen werden. Gleiches gilt ja auch für NIC und evtl. Display und Sound Treiber.

Verfasst: 21. Okt 2009, 12:16
von harald
Hallo Herr Kleiber,

hab ich gemacht hat nix geholfen. Dann habe ich von der Treiber CD des Notebooks über die OEMSETUP.TXT sämtliche Treiber im SCSI Baum abgelegt, auch diese werden bei der Installation mit AHCI und UseSCSI=Yes nicht benutzt.

bei der händischen Installation habe ich zuerst den "Intel(R) ICH10R SATA AHCI Controller" hinzugefügt, das hat nicht gereicht -> Bluescreen.

Dann habe ich zusätzlich noch den "Intel(R) ICH8R/ICH9R/ICH10R/DO SATA RAID Controller" ausgewählt, da kan die Meldung Windows hätte den Treiber schon. Ich habe ihn trotzdem von der Diskette dazu gepackt und wieder -> Bluescreen

Danach habe ich alle Treiber von der Diskette geladen und damit ging die Installation.

Keine Ahnung warum ein Intel P45 Express die anderen Treiber im AHCI Modus braucht, aber so habe ich es händisch ans laufen gebracht.

Das sind die Treiber für dieses Notebook:

Code: Alles auswählen

[scsi]

; iaAHCI.inf
iaAHCI_ESB2               = "Intel(R) ESB2 SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH7RDH            = "Intel(R) ICH7R/DH SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH7MMDH           = "Intel(R) ICH7M/MDH SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH8RDHDO          = "Intel(R) ICH8R/DH/DO SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH8MEM            = "Intel(R) ICH8M-E/M SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH9RDODH          = "Intel(R) ICH9R/DO/DH SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH9MEM            = "Intel(R) ICH9M-E/M SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH10DDO           = "Intel(R) ICH10D/DO SATA AHCI Controller"
iaAHCI_ICH10R             = "Intel(R) ICH10R SATA AHCI Controller"

; iaStor.inf
iaStor_ESB2               = "Intel(R) ESB2 SATA RAID Controller"
iaStor_ICH7RDH            = "Intel(R) ICH7R/DH SATA RAID Controller"
iaStor_ICH7MDH            = "Intel(R) ICH7MDH SATA RAID Controller"
iaStor_ICH8RICH9RICH10RDO = "Intel(R) ICH8R/ICH9R/ICH10R/DO SATA RAID Controller"
iaStor_ICH8MEICH9ME       = "Intel(R) ICH8M-E/ICH9M-E SATA RAID Controller"

Verfasst: 21. Okt 2009, 12:27
von pkleiber
Um das Problem weiter einkreisen zu können bitte das SPY File des Rechners hier posten.

Verfasst: 21. Okt 2009, 13:08
von harald
Spy mit SATA als AHCI

Code: Alles auswählen

[NIC]
MAC=002564595027
Name=Broadcom NetXtreme 57xx Gigabit Controller
VendorID=5348
DeviceID=5760
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610

[NIC_1]
Name=Broadcom NetXtreme 57xx Gigabit Controller
VendorID=5348
DeviceID=5760
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_14E4&DEV_1680
HardwareIDLong=PCI\VEN_14E4&DEV_1680&SUBSYS_02621028
MAC=002564595027

[NIC_2]
Name=
VendorID=32902
DeviceID=16946
SubVendorID=32902
SubDeviceID=4897
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_4232
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_4232&SUBSYS_13218086

[STO_1]
VendorID=32902
DeviceID=10537
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_2929
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_2929&SUBSYS_02621028
ClassName=SATA

[VGA]
VendorID=32902
DeviceID=10818
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_2A42
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_2A42&SUBSYS_02621028

[HWID]
MachineIdOld=-23120
MachineIdSub=25344
MachineIdAdd=112784
MachineIdNum=112784_25344

[PartitionDISK0]
DiskSizeCHS=244198584
DiskSizeLBA=
Cylinder=30401
Heads=255
Sectors=63
PART2=198467
FileSystem2=7

Spy mit SATA als ATA, wieso gibt es da jetzt STO2 ??

Code: Alles auswählen

[NIC]
MAC=002564595027
Name=Broadcom NetXtreme 57xx Gigabit Controller
VendorID=5348
DeviceID=5760
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610

[NIC_1]
Name=Broadcom NetXtreme 57xx Gigabit Controller
VendorID=5348
DeviceID=5760
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_14E4&DEV_1680
HardwareIDLong=PCI\VEN_14E4&DEV_1680&SUBSYS_02621028
MAC=002564595027

[NIC_2]
Name=
VendorID=32902
DeviceID=16946
SubVendorID=32902
SubDeviceID=4897
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_4232
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_4232&SUBSYS_13218086

[STO_1]
VendorID=32902
DeviceID=10536
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_2928
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_2928&SUBSYS_02621028
ClassName=IDE

[STO_2]
VendorID=32902
DeviceID=10541
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_292D
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_292D&SUBSYS_02621028
ClassName=IDE

[VGA]
VendorID=32902
DeviceID=10818
SubVendorID=4136
SubDeviceID=610
HardwareID=PCI\VEN_8086&DEV_2A42
HardwareIDLong=PCI\VEN_8086&DEV_2A42&SUBSYS_02621028

[HWID]
MachineIdOld=-23120
MachineIdSub=25344
MachineIdAdd=112784
MachineIdNum=112784_25344

[PartitionDISK0]
DiskSizeCHS=244198584
DiskSizeLBA=
Cylinder=30401
Heads=255
Sectors=63
PART2=198467
FileSystem2=7

Verfasst: 21. Okt 2009, 13:55
von pkleiber
Für den SATA Modus wäre dieser Treiber der Richtige:

Intel(R) ICH10R SATA AHCI Controller
Card ID: iaAHCI_ICH10R_WINXP.

Vergleichen Sie bitte mal in dieser Spalte die Lokale und verfügbare Version.
Haben beide als Wert MX1004 ? Wenn nicht müssen durch erneutes Herunterladen dieses Treibers die Version aktualisieren.

Verfasst: 22. Okt 2009, 10:29
von harald
Ok, das war es, der Treiber war dann doch nicht lokal verfügbar. Wundert mich jetzt, da ich alle per Hand eingespielt habe, aber wahrscheinlich ist gerade dieser ein dann auf der Strecke geblieben.


Vielen Dank, jetzt habe ich den kompletten Vorgang verstanden.