Rechte des Backup$-Shares

Antworten
andi20coe
Beiträge: 322
Registriert: 27. Feb 2005, 15:23
Wohnort: Rosendahl
Kontaktdaten:

Rechte des Backup$-Shares

Beitrag von andi20coe » 15. Mär 2006, 17:46

Hallo!

Laut einer offiziellen PDF-Datei von Matrix42 "Empirum Rights and Shares" muss die Freigabe backup$, wo das Personal Backup ja standardmäßig die Daten ablegt, für "Jeder" Vollzugriff haben.

Mit diesen Sicherheitseinstellungen könnte jeder, etwas gewiefter Anwender gesicherte Daten von anderen finden und ansehen, was natürlich den Personalrat auf den Plan ruft.

Gibt es in dieser Hinsicht schon Verbesserungen seitens Matrix42, wie die Rechte dieses Shares sicherer eingestellt werden können, ohne Funktionalität des Personal Backup zu verlieren?

Folgende Vorschläge haben wir dazu erarbeitet: (Vorschlag 2 favorisiert!)

1. Personal Backup läuft als Dienst mit Adminrechten und sichert das aktuelle Profil, wobei es hier schon wahrscheinlich Probleme mit dem HKCU gibt --> Backup$ wird dann nur für Admins freigegeben

2. Gesicherte Dateien der User werden mit Zertifikaten gesichert, so dass nur z.B. wenn zwei autorisierte Personen in Gegenwart sind, auf die Daten zugegriffen werden kann


Auf jeden Fall ist klar, dass mit den von Matrix42 vorgegeben Sicherheitsrechten keine datenschutzgerechte Einführung von Personal Backup geschehen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Andrè Döking
Ärztekammer Westfalen-Lippe

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7414
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 15. Mär 2006, 20:58

Wieso richten Sie nicht einfach für die User je ein Homedirectory ein (\\server\users\<username>) und sichern dorthin?
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

andi20coe
Beiträge: 322
Registriert: 27. Feb 2005, 15:23
Wohnort: Rosendahl
Kontaktdaten:

Re: Rechte des Backup$ Shares

Beitrag von andi20coe » 15. Mär 2006, 21:48

Hallo!

Stimmt, das wäre natürlich auch möglich und wesentlich sicherer. Sollte so eigentlich auch unter Linux (Samba) realisierbar sein.

Ich werde das morgen mal mit meinem Chef besprechen, ob das dann schon eher den Richtlinien des Datenschutzes entspricht oder ob es immer noch nicht ausreicht.

Mit freundlichen Grüßen

Andrè Döking
Ärztekammer Westfalen-Lippe

jbeimel
Moderator
Moderator
Beiträge: 642
Registriert: 15. Dez 2004, 09:16
Kontaktdaten:

Beitrag von jbeimel » 16. Mär 2006, 11:06

Die granulareren Rechte sollten nicht mittels der Netzwerkrechten sondern den Filesystem-Rechten gesetzt sein.
Network: JEDER volle Rechte
Filesystem: Ersteller/Besitzer Vollzugriff, der Rest bleibt aussen vor.
Jens Beimel
Principal Consultant


Matrix42 AG
info@matrix42.de
http://www.matrix42.de

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG.

Jochen_Schmitt
Beiträge: 296
Registriert: 14. Dez 2004, 12:24
Wohnort: Reinheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Jochen_Schmitt » 06. Jun 2006, 12:47

Hallo,

ich denke auch, dass es zwei Wege gibt:
Erstens wie von Hr. Ambrosius bereits gepostet - die Sicherung in das %Userhome% durchführen, oder
mittels Befehl nach der Sicherung die Berechtigungen auf den angemeldeten Benutzer setzen und für die Gruppe Benutzer entziehen.
Ggf. muß man schauen, dass die Gruppe Benutzer die Vollzugriff Rechte nicht vererben und somit nur Vollzugriff auf dieses Verzeichnis haben.

Das ist doch das Schöne an Empirum, mit etwas Kreativität bekommt man alle Lösungen hin, die mit anderen Produkten gar nicht möglich sind.

Grüße
Jochen Schmitt

Benutzeravatar
zaubi
Beiträge: 37
Registriert: 10. Jul 2006, 11:40
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von zaubi » 10. Mai 2007, 08:19

Wir haben das Ganze gelöst, indem wir die Variable "DstRoot" in der PBackup.pbu auf %HomeDrive%\PERSONAL_BACKUP geändert haben. Das setzt natürlich voraus, dass für jeden User, der Personal Backup nutzen soll, ein Heimverzeichnis existiert.

Der Vorteil: Es hat auf Share- und File-Ebene nur der entsprechende User Zugriff, d. h. die Daten sind vor Zugriff durch Dritte geschützt. Der Nachteil: Die Backup-Daten liegen nicht für alle User an derselben Stelle (das ist meiner Meinung nach aber zu verschmerzen).

MfG,
zaubi

Broe
Beiträge: 4
Registriert: 25. Jan 2012, 10:39
Kontaktdaten:

Re: Rechte des Backup$-Shares

Beitrag von Broe » 03. Jul 2013, 12:10

Hallo zusammen,

das Thema greife ich noch mal gerne auf.

Ich habe das gleiche Problem wir der Threadersteller.
Nur kann ich leider nicht das vorhandene Homeshare nehmen (aus Platz bzw. Backup Gründen).
Ich brauche also quasi ein zweites Homeshare.

Hat dafür vielleicht einer eine Lösung oder eine Idee?

Danke und Gruß

Broe

Antworten

Zurück zu „Personal Backup“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast