Device Discovery Hersteller OID's werden nicht gescannt

Antworten
Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 484
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Device Discovery Hersteller OID's werden nicht gescannt

Beitrag von llaprosper » 27. Okt 2014, 10:52

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit manchen Druckermodellen bei uns und zwar werden da keine Hostnames übernommen, sondern nur die IP Adressen.
Grund ist, dass im Pinter-Mapping der OID-Wert 1.3.6.1.2.1.1.5 hinterlegt ist.
Wir habeneinige Modelle, wo dieser Wert beim Drucker nicht befüllt ist.

Wäre kein Problem, da im herstellerspezifischen Wert .1.3.6.1.4.1.18334.1.1.2.1.5.7.1.1.1.12.1 der Name bei allen unseren Modellen hinterlegt ist.
Ich habe also ein neues Mapping mit diesem Wert angelegt (Leider kann das Originalmapping nicht editiert werden!?)
und als Ziel "Geräte" und als Feld "Name" ausgewählt.
Nur wird dieser Wert leider nicht übernommen.
Wenn ich auf einen dieser Drucker ein SNMP Walk mache, kann ich auch diesen Wert browsen. Im MIB Browser ist der herstellerspezifische Wert (hier: 18334) nicht hinterlegt.
Ist das der Grund, warum der Wert nicht übernommen wird? Müsste man irgendwie die Hersteller MIB einspielen?
Oder kommen sich vielleicht die 2 Mappings in die Quere? (Mein angelegtes und das Default-Mapping)

Andere Werte wie Tonerstände funktionieren somit auch nicht, da sie ja ebenfalls im "private" Bereich der OID's liegen.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
User23
Beiträge: 23
Registriert: 23. Okt 2013, 15:04
Kontaktdaten:

Re: Device Discovery Hersteller OID's werden nicht gescannt

Beitrag von User23 » 21. Sep 2016, 11:22

Moin zusammen,

ich stehe an der gleichen Stelle - gab es ein Lösung?
Wo müssen die herstellerspezifischen MIBs in Empirum importiert weden? Leider ist die online Doku bei dem Thema sehr allgemein. :roll:

Grüße,
User23


System: Empirum 16.1

Benutzeravatar
User23
Beiträge: 23
Registriert: 23. Okt 2013, 15:04
Kontaktdaten:

Re: Device Discovery Hersteller OID's werden nicht gescannt

Beitrag von User23 » 22. Sep 2016, 08:43

Moin,

nach einigen Versuchen funktioniert es nun doch. Hier die "Lösung" bzw. was mir weitergeholfen hat.
- es müssen (bei meinem Konica Minolta Drucker) keine zusätzlichen MIBs installiert werden
- der SNMP Walk baut die OID anders als der MIB Browser auf (führenden Punkt)
- die Werte werden ausgelesen,auch wenn die über den MIB Browser nicht ausgewählt (browsen) werden können.
am wichtigsten: die OID für das Mapping immer ohne führendn Punkt eintragen!

Hoffe das hilft evtl. auch anderen, die nicht die Zeit haben das lange auszutesten.

Viele Grüße,
User23


@Matrix42 Eine Aktualisierung und Erweiterung der Doku zu dem Thema wäre prima :!:

Antworten

Zurück zu „Inventory“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast