RegistrySchlüssel abfragen

Antworten
mschwarzer
Beiträge: 106
Registriert: 20. Mär 2012, 16:37
Kontaktdaten:

RegistrySchlüssel abfragen

Beitrag von mschwarzer » 25. Aug 2016, 15:58

Hallo Zusammen,

ich möchte gerne mit dem Inventory von den PCs einen bestimmten Registry Schlüssel einsammeln.
Also keinen Wert davon, sondern Prüfen oder Abfragen ob ein ganz bestimmter Schlüssel in der Registry vorhanden ist.
Als Schweinerei enthält der Schlüssel auch noch einen "variablen" Benutzernamen, den ich ignorieren muss.
Also könnte der Schlüssel, dessen Existenz abzufragen ist, in etwa so aussehen:
"C:\Benutzer\MAXMÜLLER\Application Data\TESTSOFTWARE\CONFIG1."
Kommt dieser Wert (ohne den Benutzernamen) in der Registry an einer bestimmten Stelle vor, möchte ich das in irgendeiner Art abfragen. Es reicht schon wenn Inventory mir die Computer anzeigt, die diesen Reg Schlüssel besitzten.

Wie kann ich das am besten erreichen?

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7409
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: RegistrySchlüssel abfragen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 25. Aug 2016, 17:35

Nur mit EmpInventory.exe wird das nicht gehen, fürchte ich.
Daher per Empirum Paket oder Batch die Daten suchen und dann das Ergebnis z.B. an eine spezielle Stelle in der Registry schreiben und von dort per EmpInventory.exe einsammeln.

Idee:
Export des RegBereichs in ein Textfile (https://store.servicenow.com/sn_appstor ... q%3Dmatrix)

Dann mit DoesTextInFileExist nach dem String suchen.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

mschwarzer
Beiträge: 106
Registriert: 20. Mär 2012, 16:37
Kontaktdaten:

Re: RegistrySchlüssel abfragen

Beitrag von mschwarzer » 26. Aug 2016, 11:31

Hallo und Danke für die Antwort.

Ich habe mir mal in der Inventorykonfiguration die Sektion "Benutzerdefinierte Werte" angeschaut.
Hier wird doch auch etwas aus der Registry geholt und in eine Variable geschrieben.

Gut in diesem Fall sind es Werte eines bestimmten Registryschlüssels.

Der Reg Schlüssel der für uns wichtig ist enthält nur als Wert die "1".
Wäre es nicht möglich einen benutzerdefinierten Wert zu bauen der auf besagten Regschlüssel zeigt.
Wenn dieser vorhanden ist, importiert er dessen Wert, also eben die 1. Wenn er nicht da ist, wird nichts importiert.
Das müsste doch so gehen, oder?
Die Frage ist nun nur noch wie ich den Benutzernamen da rausfiltere.
Folgendes habe ich versucht:

Code: Alles auswählen

Benutzerdefinierter Wert
Name:BenutzerPfad
Wert:%HKLM,"SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\Folders","**\Application Data\TESTSOFTWARE\CONFIG1\"%
Nach dem dann an einem betroffenen Client das Inventory gelaufen ist, steht dort folgendes unter benutzerdefinierte Werte:

Code: Alles auswählen

Name:BenutzerPfad
Wert: \Application Data\TESTSOFTWARE\CONFIG1\"%
irgendwas passt da noch nicht.

Antworten

Zurück zu „Inventory“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast