Komplette INI Datei inventarisieren

Antworten
Benutzeravatar
nerF
Beiträge: 17
Registriert: 14. Mär 2017, 18:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Komplette INI Datei inventarisieren

Beitrag von nerF » 18. Mär 2020, 17:55

Liebe Community,

ich habe mir ein PS script gebaut, welches mir eine INI Datei erstellt. - gut ist ja jetzt nicht so schwer.

ich würde gerne diese INI Datei vollständig ins inventory aufnehmen, wobei ich aber jetzt nicht sagen kann,
wie viele Zeilen diese INI Datei hat.

Würde nur 1 Zeile drinnen stehen, ist der import mit dem Inventory "Benutzerdefinierter Wert" ja nicht so schwer.
Wenn das Script jetzt aber nun zwei Zeilen hat, was ich nicht beeinflussen kann, wird mir nur die erste Zeile importiert.

Ich würde aber gerne die ganze Datei importieren, habt Ihr hierfür eine Idee?

Ich brauch das deshalb im Inventory, weil ich dann eine Auswertung machen kann, was wo vorhanden ist.
Und wenn ich die Ganze Datei einsammel geht das glaub ich nicht.

Danke für eure Hilfe!

BG nerF
Hochachtungsvoll
nerF

schnock
Beiträge: 166
Registriert: 22. Jul 2008, 16:52
Kontaktdaten:

Re: Komplette INI Datei inventarisieren

Beitrag von schnock » 19. Mär 2020, 17:21

Wäre es vielleicht ein Ansatz über das PS Script Registry-Einträge zu erstellen, anstatt der INI Datei? Das ließe sich bequemer einlesen, denke ich.
Wer Anderen eine Bratwurst brät hat selbst ein Bratwurstbratgerät.

Benutzeravatar
nerF
Beiträge: 17
Registriert: 14. Mär 2017, 18:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Komplette INI Datei inventarisieren

Beitrag von nerF » 23. Mär 2020, 11:05

schnock hat geschrieben:
19. Mär 2020, 17:21
Wäre es vielleicht ein Ansatz über das PS Script Registry-Einträge zu erstellen, anstatt der INI Datei? Das ließe sich bequemer einlesen, denke ich.
Hallo,
das mit der Registry hab ich mir auch schon überlegt. Hier kommt halt mit dazu, das ich absolut Planlos bin, wo ich das dort am besten rein Packen soll, ohne die Funktionalität von Windows zu gefährden.

Und im Inventory kann man dann ganze Registry Schlüssel einlesen ohne die Anzahl der Werte zu kennen?
Und was noch halt noch eine entschiedene Rolle spielt ... ich muss da ganze via Filter abfragen können ...

Wäre das umsetzbar?
Hochachtungsvoll
nerF

Benutzeravatar
r.wiegel
Beiträge: 855
Registriert: 05. Feb 2010, 13:45
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Komplette INI Datei inventarisieren

Beitrag von r.wiegel » 23. Mär 2020, 14:53

Geht es um die Darstellung von Werten aus der ini-Datei?
Sonst kann man in der Inventory\Konfiguration\Gespeicherte Dateien eine ini-Datei komplett erfassen.
Viele Grüße
Roman Wiegel
IT-Consultant

MR Datentechnik - Vertriebs- und Service GmbH
Client Management

schnock
Beiträge: 166
Registriert: 22. Jul 2008, 16:52
Kontaktdaten:

Re: Komplette INI Datei inventarisieren

Beitrag von schnock » 30. Mär 2020, 13:28

Die Registry Einträge kann man theoretisch an einer beliebigen Stelle anlegen. Ich würde hier zB das PS Script ohnehin über eine Software-Paket verteilen und dann kann man den entsprechende Registry-Node des Pakets hernehmen. Ansonsten auch gerne irgendwie sowas "HKLM\Software\<MyCustomNode>".

In der Inventory Config kann man dann unter "User defined values" Registry-Einträge abfragen.
Beispiel:
%HKLM,"SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion","UBR"%

Darauf lässt sich dann, auch wenn etwas tricky, filtern.
Wer Anderen eine Bratwurst brät hat selbst ein Bratwurstbratgerät.

Antworten

Zurück zu „Inventory“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste