Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Antworten
T.Müller
Beiträge: 4
Registriert: 07. Apr 2020, 11:15
Kontaktdaten:

Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Beitrag von T.Müller » 20. Apr 2020, 10:41

Hallo zusammen ,

wir nutzen das Asset-Management von Matrix42 inkl. noch einiger anderer Komponenten.

Wir haben Assetdaten an verschiedensten Positionen bzw. Quellen liegen. Die Objekte selber kommen über den Empirum Konnektor ins Asset-Management rein, aber nur mit den "nötigsten" Daten.

Wir fragen uns gerade ob es möglich ist, die Asset Objekte über die REST-API wie folgt zu bearbeiten:

1. Wir wollen uns bestimmte Objekte über einen API-Call holen
2. Diese Objekte mit anderen Informationen anreichern
3. Diese angereicherten Daten dann wieder ins Asset-Management schreiben

Die Frage ist jetzt ob die API solche Funktionen bereit stellt uns wurde gesagt das es nicht möglich ist Objektdaten so "massiv" zu ändern.

Die Open-API im Matrix liefert mir doch aber alle notwendigen Möglichkeiten um Objekte zu "holen", dann verändern und dann wieder ins System zu schreiben oder?

Über Antworten oder Fragen freue ich mich :)

Mit freundlichen Grüßen
T.Müller

CEhrlich
Beiträge: 12
Registriert: 01. Mär 2019, 10:37
Kontaktdaten:

Re: Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Beitrag von CEhrlich » 20. Apr 2020, 11:33

Prinzipiell geht das schon. Ist jetzt nur die Frage was mit "massiven Änderungen" gemeint ist.
Die Public API bietet ja CRUD-Operationen (Create/Read/Update/Delete) für alle möglichen Objects/Fragments, also kann man natürlich auch bestimmte Attribute von einzelnen Objects/Fragments retrieven, verarbeiten & editieren von extern und wieder zurückschreiben über die API. Ich habe das auch schon mal selbst gemacht mit externen Scripts, wobei es in dem Fall Custom-CIs/DDs waren die editiert wurden und keine M42-internen, aber das sollte keinen Unterschied machen.
Das Ändern an sich wäre ein PUT Request an die entsprechende URL (z.B. .../m42Services/api/data/fragments/SPSAssetClassBase) mit einem JSON-Body wo die zu aktualisierenden Attribute drinstehen (und die Objekt/Fragment-ID natürlich).

T.Müller
Beiträge: 4
Registriert: 07. Apr 2020, 11:15
Kontaktdaten:

Re: Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Beitrag von T.Müller » 20. Apr 2020, 12:11

Hi,

vielen Dank für die schnelle Anwort!

klingt ja erstmal schon nicht schlecht.

Massiv bedeutet im Grunde nur das wir mehrere hundert Datensätze auslesen wollen und diese editieren wollen. Dabei geht es um Custom-CIs/DDs sowie aber auch um Matrix42 interne.

Gibt es dazu eine Art "Anleitung" wo man mal die grobe Funktionsweise sieht? Leider werde ich aus der Matrix42 Doku nicht ganz schlau. Nicht jetzt wie ich das JSON File baue :D sondern wie man per API sich mal ein CI Objekt/Asset Objekt holt und evtl per PUT wieder bearbeite?

VG
T.Müller

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7541
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 20. Apr 2020, 16:26

Vielleicht hilft das Script aus dem Hands On Lab vom Experience Day? Siehe Anhang.
Dateianhänge
HOL SASM Public API.zip
(2.88 MiB) 31-mal heruntergeladen
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

T.Müller
Beiträge: 4
Registriert: 07. Apr 2020, 11:15
Kontaktdaten:

Re: Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Beitrag von T.Müller » 20. Apr 2020, 16:49

Hallo,

das guck ich mir gerne mal an. Vielen Dank :).

VG
T.Müller

mhausl
Beiträge: 21
Registriert: 31. Jul 2012, 07:59
Kontaktdaten:

Re: Asset Daten via. REST-API bearbeiten

Beitrag von mhausl » 23. Apr 2020, 10:39

Danke für das Dokument vom Experience Day.
Das ist auf jeden Fall ein guter Einstieg. In der Vergangenheit habe ich immer mit Import-Definitionen oder SQL-Abfragen gearbeitet, aber die API bietet natürlich neue Möglichkeiten.

Antworten

Zurück zu „Asset Management“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast