Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Antworten
jlies
Beiträge: 71
Registriert: 07. Dez 2009, 13:14
Wohnort: Wunstorf
Kontaktdaten:

Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Beitrag von jlies » 09. Dez 2014, 11:21

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu Wartungsverträgen. Wir haben diverse Preisanpassungen für 2015 bekommen, die ich gerne in unsere Verträge einpflegen möchte.
Muss ich jetzt die jeweilige Position als gekündigt eintragen und dann eine neue Position mit den neuen Preisen einrichten oder kann ich die Preise auch in der vorhandenen Position anpassen? Dann habe ich aber immer Probleme mit den Kosten, da die ja für die vergangenen Jahre anders sind.

Vielleicht kann mir einer mal erklären wie das gedacht ist.

Danke Jan Lies :?:

Benutzeravatar
Torsten Boch
Administrator
Administrator
Beiträge: 32
Registriert: 21. Dez 2011, 12:23
Kontaktdaten:

Re: Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Beitrag von Torsten Boch » 15. Dez 2014, 11:30

Wenn der Vertrag nicht gekündigt wurde, würde ich ihn im System auch nicht auf gekündigt setzen. Wie sehen die "Probleme" aus, die Sie haben, wenn Sie die Preise in der bestehenden Vertragsposition anpassen?
Torsten Boch - Senior Product Manager @ Matrix42 AG

Disclaimer: My participation in this forum is on a voluntary basis.
Any views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or the support team.

jlies
Beiträge: 71
Registriert: 07. Dez 2009, 13:14
Wohnort: Wunstorf
Kontaktdaten:

Re: Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Beitrag von jlies » 15. Dez 2014, 16:57

Hallo Herr Boch,

es ist so dass ich bei Änderung der Preise die Info bekomme, dass die Kosten angepasst werden müssen. Da es sich bei den Verträgen in der Regel um Verträge handelt, die kein Enddatum haben sondern immer weiter laufen bis sie gekündigt werden, habe ich eingestellt, dass der Vertrag nicht abläuft und die Kosten werden dann immer auf 10 Jahre eingestellt.
Dadurch muss ich dann bei Preisänderungen die Kosten jedes mal mühsam anpassen.

Benutzeravatar
Torsten Boch
Administrator
Administrator
Beiträge: 32
Registriert: 21. Dez 2011, 12:23
Kontaktdaten:

Re: Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Beitrag von Torsten Boch » 16. Dez 2014, 15:39

Ich verstehe. Vielleicht wäre es in Ihrem Fall am effizientesten, wenn Sie mit mehreren manuell angelegten Kostenplänen arbeiten würden.

Beispielsweise:

- Einen Kostenplan für das laufende Jahr 1 mit dem gültigen Preis.
- Für die Folgejahre 2 - 9 ein weiterer Kostenplan mit dem aktuell gültigen Preis.
- Am Ende des Jahres 1 legen Sie einen neuen Kostenplan mit dem neuen Preis für das Jahr 2 an
und modifizieren den Kostenplan für die Folgejahre (um ein Jahr verschoben; 3 - 10) mit dem neuen Preis.

Im Endeffekt hätten Sie für jedes vergangene sowie das aktuelle Jahr jeweils einen unveränderlichen Kostenplan. Der Plan für die weiteren Jahre würden Sie mit jeder Preisänderung anpassen und für das neue laufende Jahr einen weiteren Kostenplan erstellen.

Ein einfacheres Verfahren sehe ich im Moment leider nicht.

Ist es denn die Regel - oder zumindest häufiger der Fall, dass sich unbefristete Verträge über die Laufzeit preislich ändern?
Torsten Boch - Senior Product Manager @ Matrix42 AG

Disclaimer: My participation in this forum is on a voluntary basis.
Any views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or the support team.

jlies
Beiträge: 71
Registriert: 07. Dez 2009, 13:14
Wohnort: Wunstorf
Kontaktdaten:

Re: Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Beitrag von jlies » 17. Dez 2014, 13:40

Puh, dass ist aber sehr aufwendig wenn ich das für die 200 Verträge so machen würde.... :?
Zu Ihrer Frage, ja die Preisanpassungen kommen Regelmäßig so alle 2-3 Jahre und bei der Menge an Verträgen habe ich da schon einige im Jahr. Weiterhin ändern sich leider auch öfter mal die Mengen bei den Softwarewartungsverträgen. Hier und da werden mal zusätzliche Lizenzen gekauft oder weniger benötigt. Ich hatte erst überlegt dafür dann eine neue Position zu erstellen, aber auf den Rechnungen sind die neuen Lizenzen dann meistens mit in der alten Rechnungsposition integriert, sodass es dann unübersichtliche wird.

Ich habe jetzt die Vertragslaufzeiten auf ein Jahr gestellt und dann automatisch verlängern lassen... auch die Kostenpläne. Ich würde dann einen Neuen Kostenplan erstellen, wenn sich die Preise ändern. Aber wie verhält sich das den dann wenn es zwei Pläne gibt??

Ich habe schon mal überlegt noch mal eine Schulung zu machen, aber da ich schon lange mit den Verträgen arbeite habe ich meist nur Spezialfragen und dann würde ich mich die hälfte der Zeit langweilen.

Benutzeravatar
Torsten Boch
Administrator
Administrator
Beiträge: 32
Registriert: 21. Dez 2011, 12:23
Kontaktdaten:

Re: Preisänderungen in Wartungsvertragsposition

Beitrag von Torsten Boch » 17. Dez 2014, 14:22

Der Sachverhalt ist wahrlich knifflig. Ich verstehe die Herausforderung, wenn es um zahlreiche Verträge geht.

Die Idee der Kostenpläne ist, dass man die Kosten eines Vertrages über die Zeitachse planerisch verteilen kann. Mehrere Kostenpläne kumulieren dabei, abhängig vom Zeitraum, den sie abdecken.

Ich bin jederzeit gerne bereit darüber nachzudenken, wie man das vereinfachen kann. Speziell die "Nummer" mit den sich erhöhenden Gebühren. Wenn Sie eine Idee haben... - immer rüber damit! :-)
Torsten Boch - Senior Product Manager @ Matrix42 AG

Disclaimer: My participation in this forum is on a voluntary basis.
Any views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or the support team.

Antworten

Zurück zu „Vertragsmanagement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste