Dienste Clusterfähig?

Antworten
apetras75
Beiträge: 24
Registriert: 07. Dez 2009, 12:49
Kontaktdaten:

Dienste Clusterfähig?

Beitrag von apetras75 » 21. Okt 2010, 10:07

Hallo allerseits,

wir sind gerade dabei Empirum einzuführen und wollen nun an einigen Außenstandorten die Depots einrichten.

Da hier hauptsächlich 2008 Cluster im Einsatz sind, wollen unsere Serveradmins wissen ob die Empirum Dienste
(Sync, PXE) Clusterfähig sind bzw. was es bei der Installation auf einem solchen Cluster zu beachten gibt.

Gibt es entsprechende Erfahrungen, Whitepapers etc. dazu?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

André Petras

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7411
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Dienste Clusterfähig?

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 21. Okt 2010, 18:17

Ja, habe ich mal hier bereitgestellt:
http://dl.dropbox.com/u/2271599/Empirum ... To_ENU.pdf
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

ilovit
Beiträge: 11
Registriert: 08. Aug 2007, 10:00
Kontaktdaten:

Re: Dienste Clusterfähig?

Beitrag von ilovit » 25. Okt 2010, 13:59

Hallo,
wir hatten so unser liebe Mühe mit Empirum auf Clustern.

So sollte man unbedingt zuerst die setup.inf zur Subdepot-Installation sichten.
Wir mussten hier die Zeile mit der Anweisung "Set Computername=%Clustername%" im Abschnitt [Change_Computername] auskommentieren. Wir hatten nämlich eine unternehmensweite Namenskonvention für Server und auch Cluster, und da konnten wir Empirum-Admins nicht einfach den Computername als Clustername nutzen.

Wird der Empirum-Server auf einem Cluster installiert, so hat man auch hier seine liebe Mühe, sofern man zwei Clusterknoten hat: srv_clu1 (ip1) und srv_clu2 (ip2)
In diesem Falle hat man i.d.R. auch einen Application Servername, z.B. srv_vm_cluster (ip3).
Schließlich will man erreichen, dass für alle Clients und Anwendungen nur via "srv_vm_cluster" auf den Empirum-Server zugreifen, egal auf welchen Clusterknoten die Dienste gerade laufen.
Und zum vierten hat man meist noch einen eigenen Clusternamen, z.B. server_cn_cluster (so wie er in der Clusterverwaltung benannt ist). Wobei die Namen voneinander verschieden sein können, d.h. Clustername vs. Application Servername.

Problem ist nun, dass wir bei manchen Diensten den Clusternamen server_cn_cluster und bei anderen Diensten srv_vm_cluster eintragen mussten (durch ausprobieren herausgefunden).
server_cn_cluster war z.B. einzutragen im DBUtil beim Dienst "Empirum-PXE" (als Server Name) oder bei "Allgemein" (als Dienste-Server des Standortes).

Wir nutzen Empirum v12 Patch 02.
Mit unserer Konstellation bzgl. der Namensgebung brachten wir auch den Empirum-PXE-Dienst nicht ans Laufen. Wir nutzen seitdem den TFTP Server MultiThreaded in der Version 1.61. Dieser hat noch den Vorteil: Logging, konfigurierbar, stabiler (zumindest bei uns)

Viel Erfolg.

apetras75
Beiträge: 24
Registriert: 07. Dez 2009, 12:49
Kontaktdaten:

Re: Dienste Clusterfähig?

Beitrag von apetras75 » 26. Okt 2010, 09:29

Hallo,

vielen Dank für das hilfreiche Feedback.

Grüße

André

Antworten

Zurück zu „DBUtil“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast