Seite 1 von 1

Antivirus Best Practice

Verfasst: 11. Mai 2011, 13:16
von Mario Rothmund
Sehr geehrte Damen und Herren :!:

Gibt es im Bezug auf Antivirensoftwareausnahmen auf Empirum Masterserver und Empirum Depotserver eine Empfehlung der Matrix42.
Ich sollte wissen welche Bereiche, Dateien oder Endungen ich sowohl auf dem zentralen Empirumserver als auch auf den Depotserver ausklammern muss um eine bessere Perfromance beim SYNC der Depots zu erhalten.
Selbst wenn keine Daten kopiert werden dauert bei uns ein Sync des pakages Verzeichniss mit 97 GB über 4 Stunden.

Mit freundlichen Grüßen

Mario Rothmund

Re: Antivirus Best Practice

Verfasst: 11. Mai 2011, 13:44
von Phadda
Best Practice bzw. Empfehlung kann ich nicht aussprechen, lediglich eine Erfahrung im Zusammenhang V14 und Trend Micro 10.5 mit Master und Depots.
Bei einem Abgleich ohne Packages kopieren, dauert der Sync mit Rsync nichtmal 15min bei 58GB Volumen. Dabei ist auf dem Depot der TM relativ strikt und mit hoher Sicherheit eingestellt. Bei Neuinstallation eines Depots, schlägt die Installation von Filezilla und dem Depot Paket immer fehl, solange der TM aktiv ist. Via Unload lassen sich die zwei Pakete 1a installieren.

Da wir via Agent SMB 256kBits und Rsync 10% limitiert haben und im Schnitt 2Mbit Standleitungen haben, sind die Abgleiche in der Nachtzeit mit allen anderen Jobs in ca 30min druch, ohne Dateitransfer.

Re: Antivirus Best Practice

Verfasst: 11. Mai 2011, 16:21
von Mario Rothmund
Wir verwenden Empirum V12 und haben auf dem zentralen Empriumserver TM OfficeScan 10.5 installiert.
Sobald ich auf dem zentralen Empirumserver den TM unloade dauert der Sync egal an welches Subdepot nur noch 15 Minuten statt 4 Stunden.

Die Frage ist nun ob ich bestimmte Dateien oder Verzeichnisse ausklammern kann um die Perfromance zu erhöhen.
Ich meine nicht den gesammten pakages Ordner auszuklammern.

Mit freundlichen Grüßen

Mario Rothmund