Aufbau CMDB

Antworten
rescherrer
Beiträge: 2
Registriert: 03. Dez 2018, 08:26
Kontaktdaten:

Aufbau CMDB

Beitrag von rescherrer » 05. Dez 2018, 10:55

Hallo zusammen
Wir nutzen in unserem Unternehmen Matrix42 als AssetMgmt und ITSM, hat jemand von euch Erfahrungen im Aufbau einer CMDB
und kann mir wertvolle Tipps geben

Benutzeravatar
FrankPree
Beiträge: 116
Registriert: 25. Aug 2011, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von FrankPree » 07. Dez 2018, 14:39

Servus,

ich weiß nicht wie wertvoll mein Tipp sein wird, versuche es aber dennoch.
Was spricht denn gegen die Matrix Datenbank selbst als CMDB? Wenn das Asset-Management und die Tickets schon in dem System vorhanden sind, dann ist das doch schon ein gewaltiger Vorteil.
Per Importschnittstellen (GDIE), Datenprovider, usw. lassen sich doch nahezu alle erdenklichen Daten dort ablegen.

Genau in diese Richtung entwickle ich bei uns intern auch. Die Matrix sammelt Daten aus allen verschiedenen Datenquellen und zeigt diese auch an. Speziell über die UUX hat man ja die Möglichkeit per Web-Request Daten anzuzeigen.

Welche weiteren Tipps wären denn hilfreich?

LG
Frank
Bitte für meine Ideen im Matrix Ideenportal voten:
Slider Control: https://ideas.matrix42.com/ideas/SB-I-45

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 484
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von llaprosper » 12. Dez 2018, 12:57

Hallo Frank,

kannst du kurz auf den Web-Request eingehen? Interessiert mich auch, da ich gerade anfange von HP und Lenovo per API Schnittstelle Daten wie z.B. den Garantieraum abzufangen. Allerdings mache ich das erst über SharePoint und bringe das dann per GDIE in die Matrix.

Kann ich den Umweg mit der UUX weglassen?
Wie erstelle ich ein Feld mit einem Web-Request? Hast du da ein Beispiel?

Ich versuche im nächsten Jahr das System auch dahin zu entwickeln, dass alle Daten in M42 sind. Z.B. per GDIE die Switche einfangen. Dann kann man z.B. erkennen, welcher Rechner an welchem Port hängt ect....
Somit würde ich mich Franks Meinung anschließen und M42 als CMDB nutzen.

VG
Andreas

Benutzeravatar
tgrosch
Beiträge: 602
Registriert: 14. Nov 2007, 16:34
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von tgrosch » 12. Dez 2018, 16:01

Hallo zusammen,

wir verfolgen diese Strategie aktuell auch alle Daten in das Asset-Mgmt. reinzubringen. Aktuell haben wir neben Empirum und Silverback nur die Drucker sowie sonstige Peripherie (Monitore, Barcodescanner, ...) drin. Über die VMware vCenter-Schnittstelle ziehen wir uns außerdem die virtuellen Maschinen der ESX-Cluster. Nächster Step sind die Igel Thinclients. Hier soll eine Schnittstelle zur UMS-Suite von Igel gebaut werden.

Wir arbeiten noch mit der Classic-UI und wollen kommende Woche auf die UUX umsteigen. Version 9.0.3.

Bei uns wird das Asset-Management übrigens als CMS (Configuration Management System) gesehen. Die "liefernden" Systeme wie Empirum etc. gelten bei uns als CMDB. Das ist wohl laut ITIL so.
Viele Grüße

Tobias
---
Empirum Echtsystem: v19 - 19.0.1 - Win 2012 R2 mit EPE 4.7.3 und UEM Agent 1905.1
Empirum Testsystem: v19 - 19.0.1 - Win 2012 R2 mit EPE 4.7.5 und UEM Agent 1906.1
Workplace Management Echtsystem: ServiceStore 9.1.0.2532 - Win 2012 R2
Workplace Management Testsystem: ServiceStore 9.1.0.2532 - Win 2016
MDM: Silverback 18.0.3.27
DB-Server: Win 2012 R2 mit SQL 2014

Benutzeravatar
FrankPree
Beiträge: 116
Registriert: 25. Aug 2011, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von FrankPree » 20. Dez 2018, 10:20

Hi Andreas,
llaprosper hat geschrieben:
12. Dez 2018, 12:57
kannst du kurz auf den Web-Request eingehen? Interessiert mich auch, da ich gerade anfange von HP und Lenovo per API Schnittstelle Daten wie z.B. den Garantieraum abzufangen. Allerdings mache ich das erst über SharePoint und bringe das dann per GDIE in die Matrix.

Kann ich den Umweg mit der UUX weglassen?
Wie erstelle ich ein Feld mit einem Web-Request? Hast du da ein Beispiel?
Du kannst in der UUX eigene Web-Services benutzen. Das heißt, dass Du nahezu jede beliebige Business-Logik abbilden kannst. Das ist aber schon relativ komplex. Ein guter Startpunkt ist in der (inzwischen sehr gut gewordenen) Matrix Hilfe zu finden:
https://help.matrix42.com/40Service_Man ... eb_Service

Wenn Du ein wenig in der Programmierung mit C# beheimatet bist, dann kannst Du relativ schnell einen eigenen Web-Service erstellen und diesen in der UUX nutzen. Beispiele wie Webservices als Datenquelle genutzt werden können, findest Du in den Matrix eigenen Datenquellen, die keine spezielle Quelle hinterlegt haben.

Ein denkbares Szenario wäre also, die Daten in Deiner Webservice Logik abzurufen und sie dann dynamisch in der UUX anzuzeigen. Meine Experimente nutzten den DataLayer um eigene Funktionen zur Interaktion mit den Servicestore Daten zu ermöglichen. Der einfachere Weg ist vermutlich der Import per GDIE. Der "coolere" und interessantere Weg ist der Webservice :)

Viele Grüße
Frank
Bitte für meine Ideen im Matrix Ideenportal voten:
Slider Control: https://ideas.matrix42.com/ideas/SB-I-45

rescherrer
Beiträge: 2
Registriert: 03. Dez 2018, 08:26
Kontaktdaten:

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von rescherrer » 09. Jan 2019, 10:48

Hallo Frank
Danke für Deinen Input, ich denke auch dass wir Matrix42 als CMDB nutzen und die anderen Systeme wie AD, Empirum, Sophos etc anbinden.
Ich kämpf grad noch ein wenig mit Verständigungsthemen, ich sehe zb in Matrix nur eine Auflistung der Assets...keine Config Items...oder sind für Matrix die Assets die Config Items ? hmmm

LiMa_SE
Beiträge: 44
Registriert: 13. Mär 2017, 15:19
Kontaktdaten:

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von LiMa_SE » 23. Sep 2019, 10:51

tgrosch hat geschrieben:
12. Dez 2018, 16:01
... Nächster Step sind die Igel Thinclients. Hier soll eine Schnittstelle zur UMS-Suite von Igel gebaut werden. ...
Hi,

wir verwenden ebenfalls die UMS Konsole und eine Schnittstelle würde mich sehr interessieren! Wie weit seid ihr da schon gekommen?

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7414
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Aufbau CMDB

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 25. Sep 2019, 16:56

Habe es selbst noch nicht umgesetzt aber so sollte man an die Daten kommen:
http://andrewmorgan.ie/2012/01/pulling- ... owershell/
Dann per Import Definition ins SASM.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Antworten

Zurück zu „Customizing und Reporting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste