Variablen definition

Antworten
Black-Hack
Beiträge: 15
Registriert: 24. Jan 2011, 10:09
Kontaktdaten:

Variablen definition

Beitrag von Black-Hack » 24. Jan 2011, 10:24

Hallo allerseits!

Bin nue im Forum und habe bisserl Erfahrung mit der Packetierug.
Stehe jetzt vor folgenden Problemen und bitte um unterstützung.

1.) Ich möhte eine normale (keine Umgebungsvariable mit "Set ...") verwendet. Bspl.
var xy = "Wert1"
oder
xy = "Wert1"

Wie geht das den wenn ich <VariablenName> = <Wert> verwende dan bekomme ich Fehlermeldung.


2.) Kann man variablen definieren die mehr als 255 Zeichen beinhalten?
Den bei Umgebungsvariablen geht das nicht.



3.) Wo oder wie finde ich in der Hilfe oder im Netz die Möglichen Logischen Operatoren. Bsp.
Set xy = "Wert1"
Set xy &= "Wert2"
Set xy += "Wert2"
oder Set xy = xy & "Wert2"
oder Set xy = xy + "Wert2"

4.) Kann man INI-Dateien in jeder Sektion auslesen oder muss dafür unbedingt eine INI-Sektion vorhanden sein.



Wäre für jede Hilfe und Antwort sehr dankbar.
Lg B-H

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7589
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Variablen definition

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 24. Jan 2011, 10:47

1) Beispiel: SET Var1=123
2) Soweit ich weiß nicht.
3) Es gibt z.B. Increment, Decrement und Multiply. Doku siehe hier: http://helpfiles.matrix42-web.de/v14_DE ... s_Name.htm
4) Auslesen nur in SET-Sektionen. Über INI-Sektionen kann man nur INI-Dateien schreiben.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Black-Hack
Beiträge: 15
Registriert: 24. Jan 2011, 10:09
Kontaktdaten:

Re: Variablen definition

Beitrag von Black-Hack » 24. Jan 2011, 10:59

... herzlichen Dank für die schnelle Antwort.
Das beantworte zwar all meine Fragen allerdings würde ich gerne von INI Dateien, Werte welche länger als 255 ist, auslesen.
Gibt es eine alternative (Tipp&Tricks) Lösung wie ich dies bewärkställigen kann.

Danke und Lg
B-H

Walter_Schulz
Beiträge: 876
Registriert: 17. Dez 2004, 12:29
Kontaktdaten:

Re: Variablen definition

Beitrag von Walter_Schulz » 24. Jan 2011, 11:00

4.)
Inhalte von INI-Dateien lassen sich doch als Variablen verwenden und stehen dann auch in REG zur Verfuegung, dachte ich.
HKLM,Software\Dummy,Dummyeintrag,0,"%c:\dummy\test.ini,Beispielsektion,Beispieleintrag%"

Geht dann nicht, falls sich Variablen in der Variablen befinden, dann muss mit REPLACEENV gearbeitet werden und das geht eben nur in SET.

Ciao, Walter

Walter_Schulz
Beiträge: 876
Registriert: 17. Dez 2004, 12:29
Kontaktdaten:

Re: Variablen definition

Beitrag von Walter_Schulz » 24. Jan 2011, 11:02

Black-Hack hat geschrieben:allerdings würde ich gerne von INI Dateien, Werte welche länger als 255 ist, auslesen.
Gibt es eine alternative (Tipp&Tricks) Lösung wie ich dies bewärkställigen kann.
Was soll mit den ausgelesenen Werten gemacht werden?

EDIT: Habe mal mit der Kommandozeile in XP getestet. Variablenzuweisung mit Stringlaengen von 300 Zeichen ist kein Problem, auch ein Vergleich mit

Code: Alles auswählen

if "%xy%"=="012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789" echo Erfolgreich!
arbeitet korrekt.

Ciao!
Walter Schulz

Black-Hack
Beiträge: 15
Registriert: 24. Jan 2011, 10:09
Kontaktdaten:

Re: Variablen definition

Beitrag von Black-Hack » 24. Jan 2011, 11:35

Die Variable enthält Informationen vom Kunden die sich auf unterschiedliche Art ändern können.
Es kann in mehreren Sektionen eine bestimmte eigenschaft mit unterschiedlichen Werten vorhanden sein.
Ich möchte jetzt von jeder Sektion den Wert von der Eigenschaft an eine Emp-Var übergeben.
Bsp.
Set var1 = PfadZurINI,Sektion1,Eigenschaft_1
Set var2 = var1

jetzt die 2. Sektion mit der gleichen Eigenschaft bis zur letzten Sektion bsp. 10.
Set var1 = PfadZurINI,Sektion2,Eigenschaft_1
Set var2 = var2 + var1
... usw ...
Set var1 = PfadZurINI,Sektion10,Eigenschaft_1
Set var2 = var2 + var1

Daher kann der Inhalt von var2 mehr als 255 bzw. 2000 Zeichen beinhalten

Lg

Walter_Schulz
Beiträge: 876
Registriert: 17. Dez 2004, 12:29
Kontaktdaten:

Re: Variablen definition

Beitrag von Walter_Schulz » 24. Jan 2011, 11:46

Ich habe mal kurz getestet. Ich weiss nicht, wo die Grenze fuer Variable in der Setup.inf liegt, jedenfalls nicht bei 255.

Code: Alles auswählen

[Set:Product]
set inivar_1=d:\test\test.ini
set myvar_2=%%%inivar_1%,section,test%%
; echo %myvar_2%
replaceenv myvar_2
; echo %myvar_2%

[Reg:OnUninstallProduct]

[Reg:Product]
HKCU,Software\dummy,testeintrag,0,%myvar_2%
Der String war 300 Zeichen lang und wurde problemlos ausgelesen und geschrieben.
Bitte selbst testen!

Ciao!
Walter Schulz

Black-Hack
Beiträge: 15
Registriert: 24. Jan 2011, 10:09
Kontaktdaten:

Re: Variablen definition

Beitrag von Black-Hack » 24. Jan 2011, 15:23

Danke für eure Hilfe.
Habe es jetzt wie Walter_Schulz beschrieben hatte gelöst.
Ausgelesen, danach in die Registry mittels Append hinzugefügt.
Umständlich aber es funktioniert.

Danke und Lg
B-H

Antworten

Zurück zu „Paketierung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste