Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 23. Mai 2012, 18:39

Hallo Zusammen,

ich weiß nicht wie ich dieses Problem lösen kann.

Ich muss für eine Softwareinstallation unter anderem eine Batchdatei von einem Netzwerkshare mit Adminrechten ausführen.
Wenn ich im Paket aber den UNC Pfad zu dieser Datei angebe und so versuche die Datei auszuführen, schlägt es fehl.

So wie ich das sehe, wird die Datei ja als Local System des Clients ausgeführt und der darf ja nicht auf einem Netzwerkshare die Datei ausführen.
Wie schaffe ich es nun diese Batchdatei mit Adminrechten direkt auf dem Share aufzurufen, OHNE das ich ein Netzlaufwerk verbinde (ist leider Vorraussetzung) und der User nicht irgend wie aus dem Paket einen Admin samt Passwort auslesen kann?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Frank Dethlefsen
Beiträge: 433
Registriert: 06. Apr 2006, 22:01
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von Frank Dethlefsen » 23. Mai 2012, 19:56

Hallo Andreas!

Ich würde das so lösen. Ist nicht 100% sicher, aber man schon eine Hürde nehmen, um das Passwort zu bekommen.

...
[Encryption]
; cmd.exe > "Empirum\AddOns\Encrypter\EmpCrypt.exe" /Setup
enpass=*Yp~mnkth}
...

[Set:Product]
...
Set Servershare=\\<Server>\<share>
Set netuseapara=net.exe use %Servershare% /User:<Domain>\<Admin> %enpass% /Y
Callhidden %netuseapara%
If DoesPathExist ("%Servershare%") == "0" Then "Set:NoShare" EndIf
...

[Set:NoShare]
ErrorLogMsg No access "%Servershare%". Abort!
Abort
Frank Dethlefsen
Consultant und Coach
UPDATENOW GmbH
Frank.Dethlefsen@updatenow.de
https://empirum.blogspot.de/

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 23. Mai 2012, 20:43

Hallo Frank,

mit diesem Weg probiere ich es gerade auch. Im Moment findet er -warum auch immer- den Netzwerkpfad noch nicht, obwohl mein User die Rechte hat. (Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden)
Das Passwort habe ich mit Empirum im Softwaremanagement verschlüsselt.
Sicher Passwörter wandelt Empirum aber leider nicht um. Was das soll??

Du würdest doch nicht wirklich die Installation bzw den Aufruf "call" in der Sektion "Product" aufrufen, oder?
Doch eher bei "Installation"!?

Ich werde das morgen mal testen. Ich mache jetzt erst mal Feierabend!

Sch.... VPN ;-)

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7510
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 23. Mai 2012, 22:52

Man kann auch mal den neuen CALLRUNAS Befehl versuchen.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 24. Mai 2012, 07:26

Wir setzen leider noch die Version 14.1 ein!

Hmmm, stehe auf dem Schlauch. Jetzt habe ich zwar mit den richtigen Rechten ein Laufwerk verbunden, aber wenn ich die Datei ausführe hat sich doch nichts geändert, oder? Dann wird es doch wieder im Systemuser Kontext ausgeführt!?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7510
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 24. Mai 2012, 13:47

Genau. Daher wäre CALLRUNAS gut. Sie können vorab die setup.exe von 14.2 dafür verwenden. z.B. als setup2.exe nach configurator$\user kopieren und den Aufruf bei den Paketeigenschaften entsprechend anpassen.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 25. Mai 2012, 07:33

Dann mus ich aber den Agent auf den Rechnern neu verteilen, oder? Weil das Paket doch nich tdie setup.exe vom Server nimmt, sondern vom Client, oder?

Phadda
Beiträge: 654
Registriert: 18. Jun 2009, 14:53
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von Phadda » 25. Mai 2012, 07:44

Nein, das "configurator$\user" wird immer vom depot synchronisert, da auch die swdepot.dds unter anderem drinne ist ;-)

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 30. Mai 2012, 14:11

OK laut SetupDEU wird das bei uns mit CALLRUNAS wohl nicht klappen, da wir noch XP einsetzen und somit das noch nicht vorhandene Benutzerkonto nicht angelegt werden kann.

Auszug aus der SetupDEU:
Ist das Profil des angegebenen Benutzers lokal nicht vorhanden, wird es automatisch angelegt (nur möglich ab Windows Vista).

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 17. Feb 2016, 09:39

Hallo,
ich hole den Thread noch mal hoch, da er wieder aktuell wird. (Zwischenzeitlich wurde das lokal gelöst.)
CallRunAs funktioniert nicht, da immer der bekannte "Fehler 2" auftaucht. Habe mehrere Setup.exe Versionen getestet und es funktioniert nicht. Ticket bei M42 ist eröfnet

Noch mal zum Problem:

Ich muss eine cmd Datei aufrufen, die wiederum eine cmd Datei auf dem Server mit dem Parameter /FB aufruft.
Die 2.te cmd Datei registriert dll' auf dem Client. Die 2.te cmd muss zwingend vom Netzwerkshare aufgerufen werden, da die Dll_s den Pfad des Servers brauchen.

probiert habe ich in der ersten cmd (sie enthält nur den Aufruf für die 2.te cmd mit /FB) ein" net use \\Freigabe" mit entsprechendem User voranzustellen.
Er verbindet sich auch zum Share aber die Registrierung der dll's schlägt trotzdem fehl.

Dann wurde mir gesagt, ich solle das mal mit psexec probieren.
Ich habe damit noch nie gearbeitet, verstehe es aber so, dass man damit nur etwas auf Remotecomputer ausführt.
Ich muss aber ja die Batch auf dem Client ausführen, die auf dem Server liegt.

Wie rufe ich denn die cmd auf der Netzwerkfreigabe auf, ohne das sie auf dem Server ausgeführt wird?
Oder habt ihr noch eine andere Idee?

funktioniert das überhaupt, mit den zwei Batchdateien? Oder würde die zweite eh immer mit dem Systemkonto ausgeführt?

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7510
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 17. Feb 2016, 10:19

Mit PSEXEC kann man auch auf dem lokalen Computer Programme ausführen.
Man baut den Link via NET USE auf und kann dann im selben Batchfile auch ein PSEXEC machen.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

LightTempler
Beiträge: 407
Registriert: 23. Aug 2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von LightTempler » 17. Feb 2016, 10:26

Hallo,

man kann die PSEXEC auch für ein Impersonate auf dem lokalen Rechner nutzen und damit Prozesse in einem anderen Kontext laufen lassen.

Aus der Erfahrung heraus: Man sollte im Hinterkopf behalten, dass je komplexer/komplizierter eine Lösung wird, desto größer auch die Chancen auf Probleme in Praxis werden ;-)
Gibts wirklich keinen anderen ("normalenEmpirum") Weg, die Install.dateien auf den Client zu bekommen?

Grüße
LiTe

Benutzeravatar
llaprosper
Beiträge: 493
Registriert: 07. Mai 2009, 18:27
Wohnort: Burscheid
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von llaprosper » 17. Feb 2016, 11:10

Glaube mir...wenn ich einen Weg kennen würde, würde ich ihn sehr gerne nutzen.
Ich habe das extern paketieren lassen, weil ich keinen Weg damals gefunden hatte.
Auch die Externen konnten mir nicht helfen und haben die Dateien dann lokal auf den Client kopiert und von da aus registriert.
Das ist aber suboptimal, weil dann bei jeder Änderung auf dem Server die Daten im Paket angepackt und dann neu verteilt und registriert werden müssen.
Also brauche ich einen Weg die Datei auf dem Server mit Adminberechtigung zu starten

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7510
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 17. Feb 2016, 12:03

Wieso dann nicht die Dateien vom Server via COPY/XCOPY in das lokale %TEMP% kopieren und von dort starten?
Das wäre der stabilste Weg und kein Paket-Update nach Server-Update notwendig.
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Benutzeravatar
lennu
Beiträge: 581
Registriert: 01. Aug 2005, 16:20
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Batchdatei aus Netzwerkshare aufrufen

Beitrag von lennu » 17. Feb 2016, 12:21

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, geht es ja "nur" um die Registrierung von dlls, die auf einem Netzwerkpfad liegen. Warum nicht mit dem Package Wizard (oder anderen Registry-Tools) die Registrierungseinträge mitschneiden und dann einfach per Reg: auf die Rechner verteilen?

Oder bezieht sich Ihr Hinweis auf die häufigen Änderungen nicht nur auf neue Dateiversionen, sondern auch auf hinzukommende und wegfallende dlls?

Viele Grüße,
Lennu

Edit: Wie sieht denn die zweite Batch-Datei aus - könnten Sie sie hier hochladen oder als PN schicken? Dann könnte ich mal ein paar Ideen durchtesten
Lennart Freyberg
Sysadmin
Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG

Antworten

Zurück zu „Paketierung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast