Linux Installation

Antworten
netwarrior
Beiträge: 256
Registriert: 21. Jan 2005, 10:29
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Linux Installation

Beitrag von netwarrior » 27. Apr 2005, 13:26

Hallo an alle,

hat hier schon mal jemand erfolgreich Suse 9 mit Empirum installiert ?
Folgendes Problem:

Zur Installationszeit wird aus der os.ini die autoinst.xml erstellt.
Schaut man sich die os.ini an, steht bei swap 2000M als Größe drin.
In der autoinst.xml wird daruas ein "auto".

kann man der Installation irgendwie eine eigene autoinst.xml mitgeben ?

Weiss zufällig jemand ob RedHat 4 funktioniert ?

Fragen über Fragen...

Viele Grüße
Bernd

Koodie
Beiträge: 26
Registriert: 25. Mai 2005, 15:29
Wohnort: Großkrotzenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Koodie » 25. Mai 2005, 15:34

Ich wüsste vor allem gerne wo man denn das Linux-OS überhaupt importieren kann... bei uns herrscht unter Installer\Software reine
Microsoft-Monogamie... von Novell mal abgesehen.
Marcus Matthias - Innomea GmbH

epeters
Beiträge: 39
Registriert: 17. Mär 2005, 09:06
Wohnort: Franfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von epeters » 25. Mai 2005, 15:54

Koodie hat geschrieben:Ich wüsste vor allem gerne wo man denn das Linux-OS überhaupt importieren kann... bei uns herrscht unter Installer\Software reine
Microsoft-Monogamie... von Novell mal abgesehen.
Hallo Koodie,

Die Betriebsssysteme sind auf der höchsten ebene nach Sprache sortiert.
SuSE Linux 9.0 wird in einer mehrsprachigen Ausgabe ausgeliefert und läßt sich entsprechend unter 'Multilingual' importieren.

netwarrior
Beiträge: 256
Registriert: 21. Jan 2005, 10:29
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Ablage

Beitrag von netwarrior » 25. Mai 2005, 16:52

Einfach im Dateisystem unter \Empirum\EmpInst\Sys\Linux\SUSE90 die Files hinkopieren und schon isses unter Multilingual da...

habe es auch schon verzweifelt unter Deutsch gesucht ;)

Bernd

Koodie
Beiträge: 26
Registriert: 25. Mai 2005, 15:29
Wohnort: Großkrotzenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Koodie » 25. Mai 2005, 17:48

Bei uns existiert garkein Ordner Multilingual (Emp 2005)
Anzubieten habe ich
Deutsch
Dänisch
English
Französisch
Italienisch
Niederländisch
Spanisch
Sonstiges

Aber da steht nirgends etwas von Linux
Marcus Matthias - Innomea GmbH

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 26. Mai 2005, 20:44

Service Release 2 ist installiert?
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Koodie
Beiträge: 26
Registriert: 25. Mai 2005, 15:29
Wohnort: Großkrotzenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Koodie » 22. Jun 2005, 15:21

Ja, dachte ich :oops:
Jetzt ist es da...
Wir haben allerdings kein Suse Linux 9.1 sondern 9.2
Ist das kompatibel, hat jemand damit Erfahrungen ?

Bei der Installation bleibt er bei uns stehen, will nur sichergehen
das es nicht an Linux liegt, sondern an Einstellungsfehlern...

epeters
Beiträge: 39
Registriert: 17. Mär 2005, 09:06
Wohnort: Franfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von epeters » 22. Jun 2005, 15:50

Sie brauchen SuSE Linux 9.0 - das ist die einzige Version die bei 2005 unterstützt wird.
Erik Peters
Package Cloud Engineer

matrix42 AG

erik.peters@matrix42.com
http://www.matrix42.de

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of matrix42 AG or of the package cloud team.

Koodie
Beiträge: 26
Registriert: 25. Mai 2005, 15:29
Wohnort: Großkrotzenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Koodie » 22. Jun 2005, 16:16

Mhmm, soweit es scheint geht es auch damit...
Allerdings schlägt die Paritionierung fehl...
Wir sind sehr Microsoftlastig und ich möchte
aber trotzdem auch unseren Kunden zeigen:
Das geht auch mit Linux...

Was ist denn bei der Partitionierung unter Linux zu beachten ?

lege ich nur eine dev/hda an und fertig oder wie sieht das aus?
Find leider nichts in FAQ'S und in GOOGLE....

(Habe nur seeehr grundlegende Linuxkenntnisse, eher in der GUI...)

Benutzeravatar
Hendrik_Ambrosius
Moderator
Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 13. Dez 2004, 23:10
Wohnort: Adendorf/Lüneburg

Beitrag von Hendrik_Ambrosius » 22. Jun 2005, 22:52

Tipp zu den Partitionsgrößen:

z.B. der Eintrag "8000" für die root-Partition entspricht "8000 Bytes" für die Installation- könnte knapp werden ;-)
Richtig ist: 8000 + Größeinheit (k, M oder G für kilo-, Mega- oder Gigabyte) z.B. 8G oder 450M
Hendrik Ambrosius / Senior Consultant
Mobile: +49 172 408 4447 | hendrik.ambrosius@matrix42.com
Matrix42 AG | Elbinger Straße 7 | 60487 Frankfurt am Main | Germany | www.matrix42.com

Disclaimer: I participate in this forum on a voluntary basis. Views expressed are not necessarily those of Matrix42 AG or of the support team.

Antworten

Zurück zu „Verschiedenes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste